Lernkarten

Karten 35 Karten
Lernende 40 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 13.12.2018 / 22.01.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 35 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Ähnlich anderer Marketinginstrumente lässt sich für den Bereich der Distribution/Vertrieb ein entscheidungsorientierter und systematischer Planungsprozess aufstellen. Die Reihenfolge des Vertriebsprozesses ist folgendermassen.

1Entwicklung der Vertriebsstrategie 2Festlegung der Vertriebsziele 3Analyse der Vertriebssituation 4Vertriebspolitische Massnahmen 5Festlegung des Vertriebsbudgets 6Vertriebskontrolle

1Analyse der Vertriebssituation 2Festlegung der Vertriebsziele 3Entwicklung der Vertriebsstrategie 4Festlegung des Vertriebsbudgets 5Vertriebspolitische Massnahmen 6Vertriebskontrolle

1Festlegung der Vertriebsziele 2Entwicklung der Vertriebsstrategie 3Analyse der Vertriebssituation 4Festlegung des Veertriebsbudgets 5Vertriebspolitische Massnahmen 6Vertriebskontrolle

1Analyse der Vertriebssituation 2Vertriebspolitische Massnahmen 3Festlegung der Vertriebsziele 4Entwicklung der Vertriebsstrategie 5Festlegung des Vertriebsbudgets 6Vertriebskontrolle

Fenster schliessen

Eine Werbestrategie lässt sich in folgende vier Dimensionen unterscheiden

1. Wer sagt (Werbeobjekt) 2. Was (Werbeträger und -mittel) 3. Wie (Werbebotschaft) 4. zu Wem? (Werbezielgruppe)

1. Wer sagt (Werbeobjekt) 2. Was (Werbebotschaft) 3. Wie (Werbeträger und -mittel) 4. zu Wem? (Werbezielgruppe)

1. Wer sagt (Werbezielgruppe) 2. Was (Werbebotschaft) 3. Wie (Werbeträger und -mittel) 4. zu Wem? (Werbeobjekt)

1. Wer sagt (Werbezielgruppe) 2. Was (Werbeträger und -mittel) 3. Wie (Werbebotschaft) 4. zu Wem? (Werbeobjekt)

Fenster schliessen

Für die Bestimmung des relevanten Marktes ist eine Analyse des Marketingsystems vorzunehmen, in dem das Unternehmen tätig ist bzw. tätig werden will. Dabei werden Markt... näher untersucht. (Richtig/Falsch im Moodle)

beziehungen

strukturen

prozesse

lücken

Fenster schliessen

Neben der Analyse der Marktstrukturen werden auch die Marktprozesse näher untersucht. Die Analyse der Marktprozesse beinhaltet: (Richtig/Falsch im Moodle)

Die Aufdeckung von Marktlücken

Die Aufdeckung von marktbezogenen Transaktionen

Die Aufdeckung von Marktlebenszyklen

Die Aufdeckung von Beziehungsstrukturen

Fenster schliessen

Die Herausforderung des Marketings ist die optimale Kombination der Marketinginstrumente, der sogenannte Marketingmix. Instrumente der Produktpolitik (materiell und immateriell) sind: (Richtig/Falsch im Moodle)

Serviceleistung

Werbung

Produktverbesserung/ -variation

Produktinnovation

Fenster schliessen

Werbe- bzw. Kommunikationsziele sind sowohl für die Messung des Werbeerfolges sowie auch für die Steuerung sämtlicher werblicher Aktivitäten wichtig. Folgende Werbeziele gibt es: (Richtig/Falsch im Moodle)

Affektive Ziele (Gefühl betreffend)

Kognitive Ziele (Erkenntnis betreffend)

Interrogative Ziele (Frage betreffend)

Konative Ziele (Aktivität betreffend)

Fenster schliessen

Marktforschung bedeutet:

Die Gewinnung, Auswertung und Interpretation von Informationen über jetzige und zukünftige Marketingsituationen und -entscheidungen einer Unternehmung

Die systematische und empirische Ermittlung sowie Aufbereitung relevanter Informationen über Absatz- und Beschaffungsmärkte eines Unternehmens, um Marketingentscheide zu fundieren

Die systematische Analyse des regionalen, nationalen und internationalen Konkurrenzmarktes

Auf Basis der Ergebnisse der Marktforschung eine Voraussage zukünftiger marktrelevanter Ereignisse zu machen

Fenster schliessen

Die Produktpolitik beschäftigt sich mit...

der Gestaltung des Leistungsprogrammes eines Unternehmens

dem Nutzen eines Produktes (materiell oder immateriell) für den Kunden

der Wertschöpfungskette eines Produktes von der Herstellung bis zur Nutzung durch den Kunden

dem Produktionsverfahren resp. der Dienstleistungsgestaltung eines Unternehmens