Lernkarten

Karten 44 Karten
Lernende 42 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 18.10.2018 / 02.01.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 44 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Ähnlich anderer Marketinginstrumente lässt sich für den Bereich der Produktpolitik ein Planungsprozess auftsellen. Die Reihenfolge des Prozesses der Produktpolitik ist folgendermassen:

1Situationsanalyse des Leistungsprogr 2Festlegung produktpolitischer Zielsetzungen 3Produktpolitische Strategieentwicklung 4Budgetierung der Produktpolitik Einsatz der produktpolitischen Instrumente 6Kontrolle des Leistungsprogramms

1Festlegung produktpolitischer Zielsetzungen 2Budgetierung der Produktpolitik 3Produktpolitische Strategieentwicklung 4 Situationsanalyse des Leistungsprogramms 5Einsatz der produktpolitischen Instrumente 6Kontrolle des Leistungsprogramms

1Produktpolitische Strategieentwicklung 2Einsatz der produktpollitischen Instrumente 3Festlegung produktpolitischer Zielsetzungen 4Budgetierung der Produktpolitik 5Situationsanalyse des Leistungsprogramms 6Kontrolle des Leistungsprogramms

1Budgetierung der Produktpolitik 2Festlegung prduktpolitischer Zielsetzungen 3Produktpolitische Strategieentwicklung 4Situationsanalyse des Leistungsprogramms 5 Einsatz der produktpolitischen Instrumente 6 Kontrolle des Leistungsprogramms

Fenster schliessen

Aus folgenden Parametern besteht das magische Dreieck der preispolitischen Spielräume: (Richtig und Falsch im Moodle)

Kosten

Nachfrage

Konkurrenz

Lieferanten

Fenster schliessen

Die Weiterentwicklung und Veränderung von Produktprogrammen ist eine permanente Aufgabe des Produktmanagements. Folgender Ansatz/folgende Ansätze gehören zur Produktplanung: (Richtig und Falsch im Moodle)

Produktdifferenzierung (Entwicklung zusätzlicher Produktvarianten auf Basis eines bestehenden Produktes --> Ursprung UND neues Produkt sind im Sortiment)

Produktlimitation (Beschränkung eines Produktes auf eine bestimmte Herstellmenge)

Produktverbesserung (Verbesserung bestimmter Eigenschaften bestehender Produkte --> Ursprungprodukt wird ersetzt)

Produktinnovation (Entwicklung von vollkommen neuartigen Produkten)

Fenster schliessen

Zur optimalen Gestaltung des Produkt- bzw. Leistungsmix sind folgende Prozessschritte essentiell: (Richtig und Falsch im Moodle)

Gestaltung des Produktes

Festlegung von Serviceleistungen

Distributionsverfahren (zB. UPS)

Definition der Einzigartigkeit des Produktes (UPS)

Fenster schliessen

Das zentrale Anliegen des Unternehmens im Rahmen der Produktpolitik ist:

die Kostenreduktion

der Kundennutzen

die Produktionssteigerung

die Gewinnmaximierung

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Folgender Begriff fehlt / folgende Begriffe fehlen in der Grafik "Planungsprozess der Produktpolitik": (Richtig und Falsch im Moodle)

Einsatz der produktpolitischen Instrumente

Festlegung produktpolitischer Zielsetzung

Gestaltung der Produktpalette

Produktinnovation

Fenster schliessen

Welche(r) der folgenden Punkte beschreibt/en Instrumente der Preispolitik? (Richtig und Falsch im Moodle)

Preisnachlässe

Preise

Preiszuschläge

Rückstellungen

Fenster schliessen

Preispolitische Ziele dienen übergeordneten unternehmensbezogenen Zielen (Rentabilität, Gewinn) sowie marktbezogenen Zielen (bzgl. Handel, Konsument, Konkurrenz). Dazu stehen verschiedene Instrumente der Preispolitik zur Verfügung: (Richtig und Falsch im Moodle)

Preiszuschläge (zB. Entgelt für Sonderleistungen)

Preisnachlässe (zB. Skonti)

Preis (monetärer Gegenwert)

Zugabe durch Geld- und Sachwert sowie Dienstleistungen (zB. Regalpflege)