Lernkarten

Karten 27 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 20.07.2017 / 24.07.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Bruttonationaleinkommen (BNE)

Einkommen aller Inländer 

 

BNE= BIP + SALDO (Addiere im Ausland erzielte einnahmen der Inländer und Subtrahiere im Inland erzielte Einnahmen der Ausländer) 

Fenster schliessen

Bruttoinlandsprodukt: 

 Inländische Produktion (Maß für gesamtwirtschaftliche Produktion im Inland)

Fenster schliessen

Nettonationaleinkomme (NNE): 

NNE = BNE - A

Entspricht den verfügbaren Ressourcen aller Inländer (Inkl. Staat) abzüglich der  gesamtwirtschaftlichen Abschreibungen

 

 

Fenster schliessen

Volkseinkommen

Ausgangsgröße für die Darstellung der Einkommensverteilung. Das Volkseinkommen ist die Summe der Arbeitnehmerentgelte sowie Unternehmens- und Vermögenseinkommen, die Inländern (Institutionen und Personen, die ihren ständigen Sitz bzw. Wohnsitz im Inland haben) zugeflossen sind.

Fenster schliessen

Welche Methoden zur Berechnung des Bruttoinlandsproduktes gibt es und wie unterscheiden sie sich ?

1. Entstehungsseite: Die Summe aller Mehrwerte bzw. die gesamte Wertschöpfung aller Waren und Dienstleistungen für den Endverbrauch (Die Vorleistungen sind abzuziehen bzw. werden nicht mit eingerechnet Bsp. Stahl)

 

2. Verteilungsseite:  Die Summe aller in einem bestimmten Zeitraum erzielten Einkommen.

Die bei der Produktion erzielten Einnahmen werden nach Abzug der Abschreibungen und der indirekten Steuern auf Arbeits- und Kapitaleinkommen „verteilt“

(Skript Bsp. Kapitel 2 S13 oder O.B S 52) (Löhne und Kapitel von Leistung und Vorleistungen addieren)

 

3. Verwendungsseite:

Der Wert aller Ausgaben (gesamtwirtschaftliche Nachfrage) In einer geschlossenen Volkswirtschaft muss die Summe aller Einkommen von Arbeitsnehmern und Unternehmern genau dem entsprechen, was für Konsum und Investition ausgegeben wird. (Bsp k2 s16)

Fenster schliessen

1. Entstehungsseite: BIP

 

BIP=Produktionswert-Vorleistung+indirekte Steuern-Subventionen

Die Summe aller Mehrwerte bzw. die gesamte Wertschöpfung aller Waren und Dienstleistungen für den Endverbrauch (Die Vorleistungen sind abzuziehen bzw. werden nicht mit eingerechnet Bsp. Stahl)

Fenster schliessen

2. Verteilungsseite:  BIP

BIP = Arbeitnehmerentgeld (Inländer) + Unternehmens u. vermögenseinkommen + Indirekte Steuern - Subventionen + Abschreibung - Saldo inländer der übrigen welt

Die Summe aller in einem bestimmten Zeitraum erzielten Einkommen.

Die bei der Produktion erzielten Einnahmen werden nach Abzug der Abschreibungen und der indirekten Steuern auf Arbeits- und Kapitaleinkommen „verteilt“

(Skript Bsp. Kapitel 2 S13 oder O.B S 52) (Löhne und Kapitel von Leistung und Vorleistungen addieren)

Fenster schliessen

3. Verwendungsseite: BIP

 

BIP= Private Konsumausgaben+Staatlicher Konsum + Bruttoinvestitionen der Unternehmen +(Exporte-Importe)

 

Der Wert aller Ausgaben (gesamtwirtschaftliche Nachfrage) In einer geschlossenen Volkswirtschaft muss die Summe aller Einkommen von Arbeitsnehmern und Unternehmern genau dem entsprechen, was für Konsum und Investition ausgegeben wird. (Bsp k2 s16)