Lernkarten

Pascale Kurz
Karten 42 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 15.01.2017 / 27.03.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
3 Exakte Antworten 39 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definition Soziologie

 

Soziologie ist die Wissenschaft von der sozialen Wirklichkeit, vom Zusammenleben und Zusammenwirken von Menschen
Fenster schliessen

Gegenstand der Soziologie

Die Soziologie beschäftigt sich mit dem sozialen Handeln, den sozialen Gebilden und Strukturen, dem sozialen System und den sozialen Institutionen.
Fenster schliessen

soziales Handeln

Mit sozialem Handeln ist jenes Verhalten bzw. Handeln gemeint, welches in irgendeiner Weise auf das Verhalten von anderen Menschen bezogen ist.
Fenster schliessen

soziales Gebilde

Der Begriff "soziales Gebilde" bezeichnet eine soziale Einheit aus mehreren Personen, zwischen welchen soziale Beziehungen bestehen und soziales Handeln stattfindet. Mikrosoziologische Gebilde (z.B. Familie, Schule), Makrosoziologische Gebilde (z.B. Kirche, Gesellschaft)

Fenster schliessen

soziale Struktur

Soziale Struktur bezeichnet das geordnete Gefüge und den geordneten Aufbau eines sozialen Gebildes. Soziale Struktur umschreibt erkennbare Muster und beobachtbare Regelmässigkeiten in einem Beziehungsgeflecht (z.B. Führungs- oder Kommunikationsstruktur) (Schule: Schulleiter, Lehrkörper, Schüler, Hausmeister)

Fenster schliessen

Sozialstruktur

bezeichnet die Gliederung der BEvölkerung einer Gesellschaft oder einer Gruppe nach einem bestimmten Merkmal. (z.B. Altersstruktur oder Einkommensstruktur einer Gesellschaft)

Fenster schliessen

soziales System

ist ein neuerer Begriff für das soziale Gebilde. Darunter wird die Ganzheit verstanden, die aus einzelnen sozialen Gebilden besteht, die untereinander in wechselseitiger Beziehung stehen und sich gegenseitig beeinflussen. (Interdependenz)

Fenster schliessen

Gruppe

Die Gruppe ist das häufigste soziale Gebilde. Es sind mehrere Personen, die miteinander über einen längeren Zeitraum in einer Wechselbeziehung stehen, ein Wirgefühl entwickeln und sich durch ein gewisses Bewusstsein für ein gemeinsames Ziel oder gemeinsames Interesse auszeichnen