Lernkarten

Karten 8 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 24.01.2014 / 24.01.2014
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 8 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Erhöhung der Rechtssicherheit- systematischer Aufbau Arbeitsschutzmanagement.

Nennen Sie insgesamt drei technische bzw. organisatorische Ma0nahmen, die rechtlich vorgeschrieben sind. Beschreibung

- Gefährdungsbeurteilungen erstellen: mögliche Gefahren an allen Arbeitsplätzen ermitteln und dazu jeweils Schutzmaßnahmen festlegen.

- Unterweisungen durchführen: Ma müssen regelmäßig (mindestens einmal pro Jahr) in Arbeitssicherheit unterwiesen werden.

- Betriebsanweisungen erstellen und aushängen: Für Gefahrstoffe, Maschinen und gefährliche Arbeitsplätze müssen Betriebsanweisungen erstellt und arbeitsplatznah ausgehängt werden.

- persönliche Schutzausrüstung: geeignete persönliche Schutzausrüstung auswählen,  festlegen, zur Verfügung stellen und regelmäßig kontrollieren

- Ma für Arbeitsschutz sensibilisieren: durch Schulungen und Beteiligung am Arbeitsschutz die Ma für das Thema Arbeitsschutz sensibilisieren

- Arbeitsmittel: geeignete Arbeitsmittel auswählen und regelmäßig anhand eines aufgestellten Prüfplanes durch geeignete Personen kontrollieren lassen.

Fenster schliessen

Zur Imageverbesserung wird von Geschäftsführung beschlossen, das Qualitätsmangagement zertifizieren zu lassen.

Durchführung der Audit durch externen Auditor.

Erläutern Sie den Inhalt von den drei möglichen Auditvarianten (Produkt, Prozess und System)

Produktaudit: dient zur Beurteilung der Produktqualität. Dabei werden die übereinstimmung der Produktqualtität mit den Kundenanforderungen, technischen Spezifikationen, den Prüf- und Fertigungsunterlagen sowie die Wirksamkeit, die Zweckmäßigkeit und die Konsistenz der Unterlagen beurteilt. Die Produktaudit geht also über eine Prüfung der Produktqualität erheblich hinaus und bezieht betroffene Systemelemente mit ein.

Prozessaudit: Prozessaudits dienen der Beurteilung der Qualitätsfähigkeit. Sie sollen zu fähigen und beherrschten Prozessen führen, die robust gegenüber Störgrößen sind. Das Produktaudit überwacht den Produktentstehungsprozess, die Produktion, den Dienstleistungsentstehungsprozess und deren Erbringung.

- Systemaudit:

Das Systemaudit dient zur systematischen Bewertung der Bestandteile des Qualtitätsmanagementsystems und der Dokumentation. Es betrifft die Wirksamkeit und Funktionsfähigkeit einzelner Elemente bzw. deren Abweichungen oder des gesamten Qualtitätsmanagementsystems, meist auf Basis eines Auditfragebogens, der sich an der branchenneutralten Qualtitätsnormenreihe orientiert; zertifiziert wird nur dieses Systemaudit.

Hierbei geht es um die Feststellung, ob die notwendigen Bestandteile existieren, und zwar mittels Beurteilung der Kenntnisse des Personals und durch Prüfung der praktischen Anwendung der einzelnen Elemente, aus denen das Qualtitätsmanagement besteht. Grundlagen sind dabei Qualtitätsmanagementhandbuch, Verfahrensanweisungen, Auftragsunterlagen, Richtlinien der Unternehmensleitung, Checklisten, Prüfungsunterlagen Qualtitätskosten, Qualtitätberichte usw.

Das Systemaudit betrifft alle Bereiche des U. Die Durchführung erfolgt durch den Qualtiätsmanager sowie ein Team aus Ma des Qualtitätsmanagements und Linienmanagern

Fenster schliessen

Einführung eines Umweltmangagmentsystems und Zertifizierung

Nach welchen Umweltstandards kann sich die ... zertifizieren lassen?

Formulieren Sie für die -- zwei produktbezogene Umweltziele und erläutern Sie jeweils eine zugehörige Umsetzungsmaßnahme.

Umweltstandards: EMAS, DIN EN ISO 14001

Umweltziele und Maßnahme zur Umsetzung

Wir setzen auf biologisch angebaute Rohstoffe-- Lieferantenauswahl nach diesem Kriterium

Wir wollen Energie effizient in der Produktion einsetzen: -effiziente Maschinen kaufen, Verhaltensschulung der Ma, Steuerung und Regelung der Energie

Wir setzten auf Lieferanten aus der Region- weniger Transportkosten und geringere Umweltbelastung

Fenster schliessen

Just-in-time-Beschaffung

zwei Vor- und Nachteile

Die Anlieferung des Materials erfolgt zu dem Zeitpunkt, an dem es in der Produktion benötigt wird (fertigungssynchrone Beschaffung)

Vorteile:

- niedrige Lagerkosten aufgrund geringer Bestände (Sicherheitsbestände)

- geringer Lagerflächenbedarf

- gute Konditionen können aufgrund großer Bestellmengen beim Lieferanten meist durch Abschluss von Rahmenverträgen durchgesetzt werden.

Nachteile:

-Gefahr des Produktionsstillstandes bei Ausbleiben bzw. Verzögerungen von Lieferungen

- relativ lange vertragliche Bindung an Lieferanten

Fenster schliessen

Wir wollen nach Umsatzeinbrüchen die bisherige Marketingstratgie überdenken

a) Legen Sie dar, welche Marktetingstrategie nach Ansoff dieser Zielsetzung zugrunde liegt.

b) Management spricht sich für ein kostengünstiges Vertriebskonzept aus. Einsatz von Handelsvertretern wird bevorzugt.

Zwei Vor- und Nachteile beim Einsatz von Handelsvertretern

c) Wähel Sie eine geeignete Preisstrategie für den neuen Konsumgütermarkt aus und beschreiben Sie diesen. zwei Vor- und Nachteile

 

a) nach Ansoff handelt es sich um eine Marktentwicklungsstrategie, da mit vorhandenen Produkten Absatzpotenziale in neuen geografischen Märkten erschlossen werden. (Austria)

b) Vorteile: Der Einsatz von Handelsvertretern verursacht keine fixen, sondern nur variable Kosten im Erfolgsfall.

-bessere Marktkenntnisse

-direkter Zugriff auf bestehende Kontakte zu potenziellen Kunden

Nachteile: -oft zu geringe Produktkenntnisse, was hohen Schulungsaufwand zur Folge hat

-Handelsvertreter ist selbstständiger Gewerbetreibender und damit nicht  weisungsgebunden (geringe Steuerbarkeit)

-Handelsvertreter konzentrieren ihre Aktivitäten auf Produkte, die hohe Provisionen versprechen.

c) z.B. Penetrationsstrategie (Marktdurchdringung)

Die Penetrationsstrategie ist eine preispolitische Strategie im Rahmen von Produkteinführungen. Dabei soll über einen niedrigen Einführungspreis möglichst schnell ein hoher Marktanteil erzielt werden.

Vorteile: - Chance auf hohes Absatzwachstum durch niedrige Einführungspreise

- relativ geringe Flopwahrscheinlichkeit

-Markteintritt von weiteren Wettbewerbern wird erschwert.

- Bei Erreichen eines hohen Marktanteiles besteht eventuell Preisspielraum nach oben.

Nachteile:

- niedriger Preis kann bei potenziellen Kunden schlechte Qualität signalisieren.

- längere Amortisationsdauer der Markteinführungskosten

- Bindung hoher Produktionskapazitäten birgt Risiken, falls Markteinführung scheitert.

Fenster schliessen

Einkäufer greifen beim Bezug auf interne oder externe Informationsquellen zurück.

Auf dieser Basis holen die Angebote ein und führen einen Angebotsvergleich durch.

Nennen Sie je drei interne Informationsquellen und drei externe Informationsquellen.

Beschreiben Sie die technische Angebotsprüfung, die kaufmännische und die formelle

Interne Infoquellen:

Ma, Absatzmarktforschung, Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung, Umsatzstatistik, Laberstatistik, Einkaufsstatistik, Intranet

externe Quellen: Zulieferkataloge, Kundenbefragung, Messen, Lieferanteninformationen, Fachzeitschriften, Internet, Kammerstatistiken, Marktforschungsinstitute, Fachzeitschriften, Gelbe Seiten

Formelle Angebotsprüfung: die formelle Angebotsprüfung ist ein Vergleich zwischen Anfrage und Angebot. Zu prüfen sind dabei alle wichtigen Punkte der Anfrage wie Termin, Menge Qualtität usw. Unstimmigkeiten werden kenntlich gemacht und mit dem Anbieter geklärt.

-Technische Angebotsprüfung: Bei der technischen Angebotsprüfung wird das Angebot hinsichtlich des technischen Einsatzes geprüft. Nach bestimmten Bewertungskriterien (z. B. Leistungsdaten, Service, Qualitätsniveau) werden die Angebote von den technischen Fachabteilungen geprüft.

-Kaufmännische Angebotsprüfung:

Bei der kaufmännischen Angebotsprüfung sollen Unstimmigkeiten aufgedeckt und Vorbereitungen für einen Angebotsvergleich (z. B. Liefer- und Zahlungsbedingungen) getroffen werden.

 

Fenster schliessen

Im Zuge der Neuorganisation werden den Beschäftigten der 15 Standorte Arbeitsplätze in der Zentrale angeboten.

a) Erläutern Sie drei Konfliktpotenziale, die sich aufgrund des angebotenen Stellenwechsels für die Beschäftigten ergeben können.

b) Die Geschäftleitung bittet Sie, Maßnahmen vorzuschlagen, mit denen die zu erwartenden Widerstände abgemildert werden können und die Akzeptanz der Neuorganisation erhöht werden kann.

Entwickeln Sie ein Konzept mit Darstellung einer strukturierten Vorgehensweise.

a) Änderungen der geografischen Rahmenbedingungen (Umzug, längere Anreise, neue Wohnung usw.)

Einstelllung auf das neue soziale Umfeld (neue Kollegen, neue Nachbarn, neue Schulen usw.)

Umstellung auf die neue Arbeitsorganisation (Dreischichtsystem mit soziallen, psychischen und physischen Auswirkungen)

b) Aufnahme und Erfassung der Ausgangslage in Eizel- und Gruppengesprächen (Bereitschaft der Ma, Zahlen usw.)

Darstellung der zukünftigen Situationen mit strukturellen Verbesserungen (Präsentation der Maßnahmen wie Fahrtkostenszuschuss, Mietzuschuss, Hilfe bei der Suche neuer Wohnungen usw.)

Angebot konkreter Hilfen im Einzelfall (organisatorische und finanzielle Unterstützung beim Umzug, bei der Kinderbetreuung usw.)

Fenster schliessen

Firma bildet aus. Ausbilder müssen Ausbildungsverordnung kennen und anwenden

Nenne Sie die fünf Inhalte der Ausbildungsverordnung.

Nennen Sie vier Beteiligte und Mitwirkende an der Ausbildung

Ausbildungsdauer: Anrechnung und Verkürzung

Ausbildungsrahmenplan: sachliche und zeitliche Gliederung

Berufsbild: Mindestanforderung an den Beruf

Berufsbezeichnung: genaue Berufsbezeichnung mit Fachrichtung

Prüfungsanforderung: Zwischenprüfung und Abschlussprüfung oder Prüfung Teil 1 u. 2, Ausbildungsnachweise vollständig, die Ausbildungszeit muss erfüllt sein.

Mitwirkende: Ausbildender, Ausbilder, Ausbildungsbeauftragter, Auszubildender, Berufsschule, Kammern, gesetzl. Vertreter