Lernkarten

Karten 300 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 03.08.2016 / 05.08.2016
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
300 Exakte Antworten 0 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
Im Rahmen der Umstrukturierungsmaßnahmen sollen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnenim Datenschutz und bezüglich der Datensicherheit unterwiesen werden. Grund fürdiese Maßnahme sind in der Vergangenheit aufgetretene Fehler und Versäumnisse, dieüberwiegend auf Nachlässigkeiten der Mitarbeiter zurückzuführen waren.Nennen Sie sechs Themen, die in der Schulung zum Datenschutz und zur Datensicherheitden Teilnehmern vermittelt werden sollten.
Z.B.:• richtiger Umgang mit personenbezogenen Daten• Wahrung des Datengeheimnisses (Bußgeld-, Strafvorschriften)• richtiger Einsatz von Passwörtern• Bedeutung der Datensicherung und ihre Durchführung• Verhaltensregeln beim Auftreten eines Computervirus• Trojaner, Phishing-Attacken usw.• geeignete Maßnahmen bei Notfällen
Fenster schliessen
Im Rahmen der Umstrukturierungsmaßnahmen sollen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnenim Datenschutz und bezüglich der Datensicherheit unterwiesen werden. Grund fürdiese Maßnahme sind in der Vergangenheit aufgetretene Fehler und Versäumnisse, dieüberwiegend auf Nachlässigkeiten der Mitarbeiter zurückzuführen waren.Erläutern Sie eines der nachfolgenden Themen ausführlich:• richtiger Umgang mit personenbezogenen Daten• Wahrung des Datengeheimnisses (Bußgeld-, Strafvorschriften)• richtiger Einsatz von Passwörtern• Bedeutung der Datensicherung und ihre Durchführung• Verhaltensregeln beim Auftreten eines Computervirus• Trojaner, Phishing-Attacken usw.• geeignete Maßnahmen bei Notfällen
Z.B.: Wahrung Datengeheimnis (Mitarbeiter, Personalabteilung)Ein Mitarbeiter der Personalabteilung muss wissen, dass es ihm untersagt ist, Informationenvon gespeicherten personenbezogenen Daten z. B. unerlaubt an Dritteweiterzugeben.Weiterhin sind die Mitarbeiter der Personalabteilung besonders auf das Datengeheimniszu verpflichten. Dabei ist es wichtig, dass den Mitarbeitern verdeutlicht wird,dass diese Verpflichtung auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit bestehen bleibt. EinNichtbeachten der Verpflichtung kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Wervorsätzlich handelt, kann auch mit einer Freiheits- oder Geldstrafe bestraft werden.
Fenster schliessen
Die Geschäftsleitung entschließt sich zur Zusammenlegung der Produktentwicklungaus beiden Sparten NATURO und METALLIC LIGHTS, um sowohl fachliche als auchkostenbezogene Synergieeffekte zu erzielen. Die Zusammenführung soll im Rahmeneines Projektes realisiert werden. Die gewählte Organisationsform ist eine Matrix-ProjektOrganisation.Beschreiben Sie diese Organisationsform sowie zwei Vorteile gegenüber der reinenProjektorganisation.
Bei der Matrix-Projekt-Organisation ist die Verantwortung aufgeteilt auf Instanzen derFachabteilungen und Projektinstanzen. Somit gilt das Prinzip der Mehrfachunterstellung.Die Projektmitarbeiter sind inhaltlich den Projektleitern und disziplinarisch denLinienvorgesetzten unterstellt. Die Matrixprojektorganisation eignet sich vor allem beiProjekten, bei denen der Koordinationsaufwand zu hoch für eine Stabsprojektorganisationist, oder auch für regelmäßige Projekte. Außerdem ist sie durch die flexibleZuteilung von Personalressourcen für die parallele Durchführung mehrerer Projektegeeignet.Vorteile gegenüber der reinen Projektorganisation:• flexible Zuteilung von Personalressourcen• bessere Ausnutzung von Personalressourcen• Synergieeffekte aus Fachabteilungen• keine Konkurrenz zur Linienorganisation
Fenster schliessen
Die Geschäftsleitung entschließt sich zur Zusammenlegung der Produktentwicklungaus beiden Sparten NATURO und METALLIC LIGHTS, um sowohl fachliche als auchkostenbezogene Synergieeffekte zu erzielen. Die Zusammenführung soll im Rahmeneines Projektes realisiert werden. Die gewählte Organisationsform ist eine Matrix-ProjektOrganisation.Nennen Sie fünf erforderliche Elemente eines Projektes und gehen Sie dabei jeweilsauf deren Notwendigkeit ein.
• Projektbezeichnung und evtl. Nummer- dient zur eindeutigen Bezeichnungdes Projektes.• Interner Auftraggeber - ist die zentrale, formelle Entscheidungsinstanz. Erstartet das Projekt, weist Ressourcen zu, trifft wichtige Entscheidungen undbeendet das Projekt.• Ziele - Ein Projektziel ist die Aufstellung von möglichst quantifizierten Anforderungen,die erfüllt sein müssen, damit ein Projekt als erfolgreich abgeschlossenbetrachtet werden kann. Das Projektziel enthält dabei in der Regel Aussagen zuallen drei Punkten des magischen Dreieckes (Qualität, Zeit und Kosten).• Projektleiter - Primär ist der Projektleiter für die operative Planung undSteuerung des Projektes verantwortlich. In diesem Zusammenhang trägt erdie Verantwortung für das Erreichen von Sach-, Termin- und Kostenzielen imRahmen der Projektdurchführung.• Projektteam - ist die ausführende Ebene.• Projektbudget - stellt die finanziellen Mittel für das Projekt bereit und schafftdie Basis für Kostenkontrolle.• Ressourcenzuweisung - stellt die personellen Mittel und Betriebsmittel fürdas Projekt bereit und schafft die Basis für Ressourcenkontrolle.• Projektbeginn und -ende - legt den zeitlichen Rahmen für das Projekt festund schafft die Basis für Terminplanung und -kontrolle.
Fenster schliessen
Die Geschäftsleitung entschließt sich zur Zusammenlegung der Produktentwicklungaus beiden Sparten NATURO und METALLIC LIGHTS, um sowohl fachliche als auchkostenbezogene Synergieeffekte zu erzielen. Die Zusammenführung soll im Rahmeneines Projektes realisiert werden. Die gewählte Organisationsform ist eine Matrix-ProjektOrganisation.Erstellen Sie für das genannte Projekt der Exklusiv GmbH eine Grobplanung alsVorbereitung für den Projektstrukturplan in Form einer Grafik.
<img src="http://www.weiterbildung-leer.de/images/Karteikarten/IFW/IFW_2011_1_Aufgabe2c_L.jpg" alt="Mein Bild" style="float: right;" />
Fenster schliessen
Die Geschäftsleitung erwägt eine Umstrukturierung der Aufbauorganisation, da die Geschäftsbereichesehr oft bei Kunden als Konkurrenten auftreten.Beschreiben Sie vier Wesensmerkmale der objektorientierten Spartenorganisation.
• Jede Sparte ist wirtschaftlich selbstständig.• Jede Sparte ist rechtlich unselbstständig.• Jede Warengruppe bildet eine Sparte.• Die Spartenleiter haben Gewinnverantwortung.• Jede Sparte hat dezentrale Betriebsabteilungen.
Fenster schliessen
Die Geschäftsleitung erwägt eine Umstrukturierung der Aufbauorganisation, da die Geschäftsbereichesehr oft bei Kunden als Konkurrenten auftreten.Beschreiben Sie zwei Zielsetzungen der Spartenleiter, die das Konkurrenzdenken fürdas Unternehmen in negativer Weise beeinflussen können.
• Jeder Spartenleiter möchte möglichst hohe Gewinne erreichen.• Die Warengruppen beider Sparten richten sich an denselben Kundenkreis.
Fenster schliessen
Die Geschäftsleitung erwägt eine Umstrukturierung der Aufbauorganisation, da die Geschäftsbereichesehr oft bei Kunden als Konkurrenten auftreten.Skizzieren Sie in einem Organigramm ein geeignetes Leitungssystem, das einerseitsSpezialwissen der unterschiedlichen Sparten und andererseits Gemeinsamkeitenund einheitliche Führung besser berücksichtigt, und begründen Sie Ihren Vorschlag.
<img src="http://www.weiterbildung-leer.de/images/Karteikarten/IFW/IFW_2011_1_Aufgabe3c_L.jpg" alt="Mein Bild" style="float: center;" />Begründungen, z. B.:Die Entscheidung für das Matrixsystem wurde getroffen, weil hier die Produktmanagerden Leitern der Funktionsabteilungen gleichgestellt sind und ihr Spezialwissenüber die unterschiedlichen Warengruppen dadurch stärker als bisher einbringenkönnen. Einseitige Funktions- oder Objektperspektiven werden so vermieden. Anstelledezentraler, nur einem Produkt zuarbeitender Funktionsbereiche gibt es Funktionsabteilungenunter fachlicher Leitung, deren Mitarbeiter zusätzlich jeweils einemProduktmanager unterstellt werden und damit auf breit gefächerte Fachkompetenzenzurückgreifen können