Lernkarten

m8 3423

M8 3423 MC-Fragen bis einschl. WS16/17
 Details
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 137 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

001. Welche Aussage zu Perspektiven der Organisation und der Mitarbeiter in der A&O-Psychologie ist falsch?

SB S. 8

 

SS16 /1.

A) Die Dualität Effizienz- vs. Humanisierugsziele ist auch Gegenstand der Betrachtung der verschiedenen Interessengruppen der A&O-Psychologie

B) Interessengruppen der A&O-Psychologie bezeichnen diejenigen Gruppen, denen die A&O-Psychologie letzlich zugutekommen soll.

C) A&O-Psychologen/innen müssen die Interessen der Betroffenen nur dann berücksichtigen, wenn es einem expliziten Wunsch des Auftraggebenden entspricht.

D) Berufsethische Aspekte spielen vor allen Dingen aus der Perspektive der Mitarbeiter/innen eine Rolle.

E) Die Interessengruppen können nach dem Stakeholder-Ansatz nach Freeman (1984) adäquat beschrieben werden.

Fenster schliessen

002. Welche Aussage zu den Gegenstandsbereichen der Arbeits- und Organisationspsychologie im internationalen Vergleich trifft zu? 

A) Die meisten Inhalte der deutschsprachigen Arbeitspsychologie werden in Nordamerika unter dem Begriff "industrial psychology" zusammengefasst

B) Das Thema Führung ist in Nordamerika unter dem Begriff „psychology of management“ aus der IO Psychology ausgeklammert

C) Die Berufspsychologie wird in Nordamerika innerhalb der Organisationspsychologie behandelt

D) Themen der deutschsprachigen Personalpsychologie finden sich in Nordamerika oft unter dem Schlagwort "occupational health psychology"

E) In der deutschsprachigen Arbeits-undOrganisationspsychologie gelingt die trennscharfe Abgrenzung aller Themen entweder zu Arbeits-, Personal- oder Organisationspsychologie

Fenster schliessen

003. Welche Aussage zur AO-Psychologie im internationalen Vergleich trifft zu? 

SB S. 9

A) In Nordamerika ist Arbeits- und Personalpsychologie unter "organizational psychology" zusammengefasst.

B) Themen der deutschsprachigen Personalpsychologie finden sich in Nordamerika oft unter dem Schlagwort "occupational health psychology"

C) Das Thema Führung ist in Nordamerika unter dem Begriff "psychology of management" aus der IO Psychology ausgegliedert

D) In Nordamerika ist Berufspsychologie als "vocational psychology" ausgegliedert

E) In der deutschsprachigen AO-Psychologie gelingt die trennscharfe Abgrenzung aller Themen entweder zu Arbeits-, Personal- oder Organisationspsychologie

Fenster schliessen

004. Welche Aussage zu den Gegenstandsbereiche nde rArbeits-und Organisationspsychologie im internationalen Vergleich trifft zu? 

SB S. 9

A) Die meisten Inhalte der deutschsprachigen Arbeitspsychologie werden in Nordamerika unter dem Begriff "organizational psychology" zusammengefasst

B) Das Thema Führung ist in Nordamerika unter dem Begriff "psychology of management" aus der IO Psychology ausgegliedert

C) Die Berufspsychologie wird in Nordamerika oft als eigenständige Teildisziplin (vocational psychology) behandelt

D) In der deutschsprachigen Arbeits- und Organisationspsychologie gelingt die trennscharfe Abgrenzung aller Themen entweder zu Arbeits-, Personal- oder Organisationspsychologie

E) Themen der deutschsprachigen Personalpsychologie finde sich in Nordamerika oft unter dem Schlagwort "occupational health psychology"

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 05.11.2016
    SB S.9
1

005. Internationaler Vergleich der AO-Psychologie – was trifft nicht zu? 

SB S 9

A) Die deutschsprachige Organisationspsychologie deckt sich weitestgehend mit der nordamerikanischen organizational behavior

B) Berufspsychologie ist in Nordamerika ein Teil der vocational psychology.

C) Kernthemen deutscher Personalpsychologie finden sich in Nordamerika im Teilgebiet industrial psychology.

D) Das Thema Führung ist in Nordamerika unter dem Begriff Psychology of Management aus der Organisationspsychologie ausgegliedert.

E) Teile der Arbeitspsychologie sind aus nordamerikanischen IO-Psychology ausgelagert und werden unter human factors behandelt.

Fenster schliessen

006. AO-Psychologie – Welche Aussage trifft zu? 

SB S. 10

A) Die Arbeitspsychologie baut in erster Linie auf Erkenntnissen aus der Sozialpsychologie auf.

B) Trainings sind prototypische Anwendungsbeispiele der Arbeitspsychologie.

C) Die Personalpsychologie beschäftigt sich vor allem mit dem Individuum als zentralen Gegenstand.

D) Eines der Hauptanwendungsfelder der Organisationspsychologie liegt in der Eignungsdiagnostik.

E) Die Organisationspsychologie beschäftigt sich vorrangig mit intraindividuellen Prozessen

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 03.11.2016
    SB S. 10
1
Lizenzierung: Keine Angabe

006. AO-Psychologie – Welche Aussage trifft zu?  

SB S. 10

D) Eines der Hauptanwendungsfelder der Organisationspsychologie liegt in der Eignungsdiagnostik.

E) Die Organisationspsychologie beschäftigt sich vorrangig mit intraindividuellen Prozessen

F) Die Arbeitspsychologie baut auf Allgemeiner Psychologie auf.

G) Die Personalpsychologie beschäftigt sich vor allem mit der Gruppe als zentralem Gegenstand.

H) Die Organisationspsychologie beschäftigt sich vorrangig mit interindividuellen Unterschieden.

Fenster schliessen

007. Welche Befunde liegen zu Einflüssen arbeits- und organisationspsychologischer Interventionen auf die Produktivität vor? 

 

Sb S. 12f

A) Nach Guzzo et al: einheitlich starke Effekte arbeits- und organisationspsychologischer Interventionen.

B) Patterson et al: Anteil erklärter Varianz an Produktivitätsdifferenzen britischer Betriebe u. a. auf unterschiedliche Unternehmensstrategien bei Forschung und Entwicklung zurückzuführen.

C) Längsschnittstudie von Van Iddekinge: Wirkung personalpsychologischer Maßnahmen auf harte betriebswirtschaftliche Kriterien eher längerfristig und vermittelt über weiche Kriterien.

D) West et al: Arbeitsplatzsicherheit als wichtigster (negativer) Prädiktor für Patientensterblichkeit.

E) Alle Antworten sind falsch.