Lernkarten

Karten 43 Karten
Lernende 14 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 28.03.2013 / 14.11.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 39 Text Antworten 4 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was sind die Anforderungen an einen Kriminalpolizisten?

  • Innere Einstellung
  • Engagement
  • Kontakt zur Bevölkerung
  • Kontakt zu "Kunden"
  • Schlauheit und Fantasie
  • Kriminalistisches Denken
Fenster schliessen

Was ist Kriminaltaktik?

Kriminaltaktik ist die Lehre vom richtigen und zweckmässigen Vorgehen bei der Verbrechensbekämpfung.

Fenster schliessen

Was ist operatives Vorgehen?

Die taktischen Überlegungen beziehen sich auf eine einzelne geplante Handlung

--> Wohnungsdurchsuchung, Festnahme, Vernehmung

Fenster schliessen

Was ist operatives Vorgehen?

Die taktischen Überlegungen beziehen sich auf eine einzelne geplante Handlung

--> Wohnungsdurchsuchung, Festnahme, Vernehmung

Fenster schliessen

Was ist strategisches Vorgehen?

Die taktischen Überlegungen umfassen hier ein grösseres Problem.

--> Wie bekämpft man effektiv eine aktuelle Raubserie oder Dämmerungseinbrüche in einem Stadt- oder Kantonsteil.

Fenster schliessen

Was sind die Aufgaben des Kriminalisten?

Verbrechen erkennen und aufdecken.

  • Sachverhalt erstellen
  • Beweise erbringen und kritisch prüfen (Personen und Sachbeweis)
  • Täter ermitteln, identifizieren und überführen ...oder aufzeigen, dass die für eine Überführung des mutmasslichen täters notwendigen Voraussetzungen nicht  vollständig erfüllt sind
Fenster schliessen

Durch was wird unser Ermittlungsspielraum definiert?

  • durch abstraktes Wissen
  • durch individuelles Allgemeinwissen, Ausbildung, Berufserfahrung
  • durch Ideenreichtum, Phantasie, Vorstellungskraft, Cleverness (Bsp. Zeitungsartikel)
Fenster schliessen

Wo sind die Grenzen des Ermittlungsspielraumes? (Verbotene Beweiserhebungsmethoden)

  • Zwangsmittel
  • Gewaltanwendung
  • Drohungen
  • Versprechungen
  • Täuschungen und Mittel, welche die Denkfähigkeit oder die Willensfreiheit einer Person beeinträchtigen können, sind bei der Beweiserhebung untersagt.