Lernkarten

Laura Arnold
Karten 36 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 19.07.2011 / 08.02.2016
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 36 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Klima des Tessin

- insubirisches Klima

- hohe Jahresdurchschnittstemperatur

- hohe Niederschlagsmengen

- geringe Anzahl Niederschlagstage

- intensive kurze Niederschläge

- weniger Nebel/Bewölkung

- lange Sonnenscheindauer

Fenster schliessen

Bevölkerungsentwicklung in Tessiner Bergtälern

(Tabelle)

- Bevölkerungsverlust

- Zunahme im unteren Tal

Fenster schliessen

Ursachen für Abwanderung im Tessin

- mehr Arbeit

- keine Infrastruktur, ÖV

- Gesundheitsversorgung nicht da

- keine Bildung/Weiterbild.möglichkeit

- keine soziale Kontakte

- Überalterung der Dörfer

- Teufelskreis

Fenster schliessen

Massnahmen für Erhaltung der Tessiner Bergdörfer

- Zwangsfusionen

(löst nur technische Probleme, politisch nicht, wniger Selbstbestimmung in den Gemeinden)

- Nationalparks ( Tourismus = Arbeit)

Fenster schliessen

Der Föhn allgemeine Merkmale

- gebirsüberströmender im Lee absinkende Luftströmung

- trockener und warmer Wind

- luftfeuchtigkeit im Lee unter 30 %

- Wirkt sich auf Temperatur im Einflussbereich aus

Fenster schliessen

Entstehung des Föhns

- Luft wird vom Gebirge zum aufsteigen gezwungen

- trockenadiabatische Abkühlung (1°C pro 100 m)

- Senkung der max. Luftfeuchtigkeit

- absolute Luftfeuchtigkeit bleibt es kommt zu Wolkenbildung -> Kondensationsniveau

Fenster schliessen

Typische Föhntäler der Schweiz

- Oberes Reusstal

- Linthal

- Simplon

- Saanetal

- Unteres Aaretal

- Unteres Rhônetal

Fenster schliessen

Auswirkung des Föhns auf die Menschen/Natur

positiv:

- schönes Wetter

- gute, reine Luft

- wärmere Jahrestemperatur

- Fernsicht

negativ:

- starke Winde

- Gefährlich -> Feuer