Lernkarten

E-Trading

Fragen zu Online-Wertschriftenhandel, Börse, Titel, Unternehmen, usw.
 Details
4 Exakte Antworten 30 Text Antworten 6 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
3

3 Kommentare

  • 12.03.2013
    G. Öztürk
    haha
  • 06.03.2013
    Aktie
  • 31.10.2012  | 100%
    M. Keist
    Test
3

Nenne ein Synonym für Wertschrift.

Wertpapier, Valor, Titel.

Fenster schliessen

Was versteht man unter «E-Trading»?

Den Wertschriftenhandel via Internet.

Fenster schliessen

Was ist die «Dotcomblase» und wann ist sie geplatzt?

Die Dotcomblase ist die Spekulationsblase, die insbesondere Unternehmen betraf, welche Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Internet anboten (sogenannte Dotcom-Unternehmen; benannt nach dem .com in ihrer Internetadresse). Sie platzte anfangs 2000.

Fenster schliessen

Was ist «Daytrading»?

Eine Regel im Bereich des Aktienhandels

Der minutenaktuelle, spekulative Börsenhandel

Ein speziell für Geschäftskunden entwickeltes Produkt

Ein Online-Tool

Fenster schliessen

Nenne zwei Vorteile von Online-Trading-Plattformen.

Tiefe Transaktionskosten, Geschwindigkeit (dank E-Trading kann der Kunde rasch auf marktrelevante Neuigkeiten und Änderungen reagieren), 24-Stunden-Zugang.

Fenster schliessen

Was ist ein «Long-only-Anleger»?

Ein Investor, der Wertschriften kauft und dann im Depot belässt, sie also nicht sofort weiterverkauft.

Fenster schliessen

Wer Onlinehandel betreiben will, muss über gewisse Börsenkenntnisse verfügen. Ja oder nein? Warum?

Ja, denn für das E-Trading gibt es keine Beratung. Ein potenzieller Händler sollte also wissen, welches Wertpapier in sein Portfolio passt.

Fenster schliessen

8) Wer trägt beim Onlinehandel die Verantwortung für Anlageentscheide?

Das Finanzinstitut

Der Kunde

Die Unternehmen, welche die Titel ausgeben

Die Börse