Lernkarten

Luise Klussmann
Karten 10 Karten
Lernende 9 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 20.04.2014 / 05.05.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 10 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Einleitung

Def:. Ökologie ist die Lehre von den Beziehungen zwischen Organismen und Umwelten.

Augenmerk auf Austauschprozesse zw. Person und Umwelt

Ziele:  -Herstellung der Verbindung zw. Umwelt und Person

-Unterstützung der Anpassungsfähigkeit der Person

-Verbesserung der Umweltbedingungen

Fenster schliessen

Habitat

ist der unmittelbare Lebensraum, der unser Erleben und Verhalten beeinflusst; er umfasst die

 - bauliche Gegebenheit

- soziale Gegebenheit

- kulturelle Gegebenheit

- ökonomische Umwelt

Habitat ist ausschlaggebend für die Nische:

Fenster schliessen

Nische

ist das „Wirkungsfeld einer Person“ und stellt das ihr gesellschaftlich zugestandene Handlungsfeld dar – die Einflussmöglichkeiten, die ein Mensch in einer Grippe bzw. in der Gesamtgesellschaft an einem Platz hat

  • schlechte Nische: geringe Handlungs- bzw. Einflussmöglichkeit eine Situation zu ändern
  • gute Nische: große Handlungs- bzw. Einflussmöglichkeit eine Situation zu ändern

Nische hat erheblichen Einfluss darauf, inwieweit eine Person anpassungsförderliche Transaktionen durchführen kann

Fenster schliessen

Transaktion

ist der Prozess, der Veränderung von Person und Umwelt aufgrund gegenseitiger Beeinflussung im Sinne von Wirkung und Rückwirkung, wobei die Person aktiver Gestalter der Umwelt ist

Und hat das Ziel der Anpassung

Fenster schliessen

Anpassung

bezeichnet den Prozess der Herstellung einer Übereinstimmung zwischen Individuum mit seinen Bedürfnissen, Rechten, Zielen und den Anforderungen bzw. Möglichkeiten seiner Umwelt (Veränderung der Person,  Veränderung der Umwelt, Veränderung der Beziehung)

  • anpassungsfördernde Transaktionen sind Prozesse, die zu einer Übereinstimmung zwischen Personen und Umwelt führen. Sie begünstigen eine positive Entwicklung der Menschen und ihr physisches und emotionales Wohlbefinden -> Positives Person-Umwelt-Verhältnis
  • anpassungsfeindliche Transaktionen haben ein Missverhältnis zwischen Person und Umwelt zur Folge. Sie beeinträchtigen die biologische, kognitive, emotionale und soziale Entwicklung der Menschen -> Negatives Person-Umwelt-Verhältnis

Durch die ständigen Veränderungen der Person-Umwelt-Beziehungen (Transaktionen) kommt es immer wieder zu Lebensstress

Fenster schliessen

Lebensstress

ist ein zeitlich begrenzter gefühlsmäßig belastender Zustand, der durch eine Situation bzw. eine Anforderung ausgelöst wird:

  • Positiver Lebensstress ist die persönliche Herausforderung der Umweltanforderung und die Erwartung, diese bewältigen zu können
  • Negativer Lebensstress ist eine stressreiche Situation, die –trotz Versuchen- nicht bewältigt werden kann und liegt weiter vor oder verstärkt sich sogar
    Um Lebensstress zu bewältigen ist die Selbststeuerung von Bedeutung
Fenster schliessen

Selbststeuerung

bedeutet Kontrolle über das eigene Leben zu haben und imstande zu sein, für die eigenen Entscheidungen und Handlungen Verantwortung zu tragen unter gleichzeitiger Berücksichtigung der Rechte und Bedürfnisse anderer.

Bei der Problemlösung kann (nicht/kaum) auf Ressourcen zurückgegriffen werden

Fenster schliessen

Ressourcen

sind Kräfte und Möglichkeiten, die einem Individuum zur Bewältigung einer bestimmten Situation zur Verfügung stehen.

  • Umweltressourcen: Hilfestellungen durch Beratungsstellen, Verwandte, Freunde, Kollegen oder Nachbarn
  • Individuelle Ressourcen: Motivation, Problemlösungsfähigkeit, hoffnungsvolle Perspektive des Klienten

Ressourcen sind wichtige Grundlagen für die Coping-Möglichkeiten einer Person