Lernkarten

Karten 37 Karten
Lernende 33 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 23.06.2013 / 04.03.2019
Lizenzierung Namensnennung (CC BY)     (Betriebswirtschaft vertehen Das St. Galler Management-Modell, Roman Capaul & Daniel Steingruber, Lehrer Dr. Paul A. Tschudy)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 37 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Marketinginstrument Place (Distribution)

Absatzwege, Transportmittel

Fenster schliessen

Marketinginstrument Promotion (Kommunikation)

Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring

Fenster schliessen

Anforderungen an Marekting-Mix

sinnvolle Kombination der Marketinginstrumente. Sollen von der Zielgruppe als Ganzes wahrgenommen werden. WICHTIG: After-Sales-Management

Fenster schliessen

After-Sales-Management

Massnahmen,die darauf abzielen, den Kunden nach abgeschlossenen Kaufprozess an das Produkt, die Dienstleistung oder allgmein ans Unternehmen zu binden. z.B. Frischedienst von Zweifel (automatische Lieferung frischer Chips je nach Absatz des Ladens)

Fenster schliessen

Beispiel 4P Zweifel

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) Betriebswirtschaft verstehen Das St. Galler Management-Modell

Bild

 

Fenster schliessen

Aus welchen Phasen besteht der Kaufentscheidungsprozess?

1. Entstehen eines Bedarfs
2. Unterschiedliche Entscheidungsprozess(Preis Vergleich)
3.Auswahl eines Produkts und Kaufabsicht (Entscheid für ein Auto)
4. Einkaufsverhalten (Kauf eines Auto)
5. Nutzungs und Informationszuwachs
6. Entsorgung 

Fenster schliessen

Welche Entschiedungstypen gibt es?

Echte Entscheidungen

Habituelle Entscheidungen

Limitierte Entscheidungen

Fenster schliessen

Was sind echte Entscheidungen?

werden nur gelegentlich getroffen. Informationsbedarf sehr gross.

Beispiele: Wohnung, Auto, Digitalkamera, Handy