Lernkarten

Karten 36 Karten
Lernende 21 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 27.01.2012 / 11.06.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
4 Exakte Antworten 21 Text Antworten 11 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen Sie vier verschiedene Leuchtmittel die im Fahrzeug eingesetzt werden.

- Metalldrahtlampe (Glühlampe)

- Halogenlampe

- Gasentladungslampe (Xenon)

- Leuchtdiode

Fenster schliessen

Welche Lichter müssen vorne an einem Fahrzeug (Pkw) fest angebracht sein?

- 2 Fernlichter

- 2 Abblendlichter

- 2 Stand- oder Markierlichter

- 2 Warn- und Richtungsblinker

Fenster schliessen

Nennen Sie die Aufgaben der Fahrzeugbeleuchtung.

- Ausleuchtung der Fahrbahn

- Konturen des Fahrzeugs bei Dunkelheit sichtbar machen

- anderen Verkehrsteilnehmern die Bewegungsabsichten des Fahrzeugführers anzeigen

- andere Verkehrsteilnehmer zu warnen (Warnblinkanlage)

- den Fahrzeugführer auf bestimmte Schaltzustände der Beleuchtung aufmerksam zu machen (Kontrollleuchten)

Fenster schliessen

Was bedeutet die E-Nummer auf den Scheinwerfern?

Die E-Nummer steht für Art und Ort der Zulassung nach ECE (Bsp.: E14 = Schweiz)

Fenster schliessen

Wieso weisen die kleineren Gühlampen keine Luft im Glaskolben auf?

damit der Glühfaden nicht verbrennt

Fenster schliessen

Beschreiben Sie den internen Kreislauf einer Halogenlampe.

Durch die hohen Temperaturen verdampft ein Teil des Wolframwedels. Die Wolframatome gehen an der Kolbenwand mit dem Halogen eine chemische Verbindung ein und gelangen anschliessend durch den Wärmeumlauf wieder zum Wedel. Dort wird die Verbindung durch die Energiezufuhr wieder aufgespalten und das Wolframatom lagert sich wieder auf dem Wendel ab.

Fenster schliessen

Was muss beim Einbau von Halogenlampen beachtet werden? Begründen Sie.

Quarzkolben muss unbedingt fettfrei bleiben, da es sonst zu Spannungsrissen im Kolben kommt. Daher sollte für den Einbau ein sauberer Lappen verwendet werden.

Fenster schliessen

Nennen Sie die Vorteile einer Gasentladungslampe gegenüber der herkömmlichen Glühlampe.

- mehr Licht: 2- bis 2.5-facher Lichtstrom

- verbesserte, gleichmässige Fahrbahnausleuchtung

- längere Lebensdauer

- geringere Leistungsaufnahme

- tageslichtähnlichere Lichtfarbe für mehr Sehkomfort

- niedrige thermische Belastung