Lernkarten

Karten 28 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 06.12.2019 / 09.01.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist ein Putativdelikt?

Täter meint sein Verhalten sei strafbar, tatsächlich ist sein Verhalten aber straflos.

Fenster schliessen

Was ist ein Rechtsirrtum?

Täter erkennt den Sachverhalt, geht aber davon aus, dass sein Verhalten straflos ist.

Fenster schliessen

Was sind unwesentliche Irrtümer?

Täter verwechselt Objekte oder Personen
Täter trifft versehentlich anderes (gleichwertiges) Objekt

Fenster schliessen

Was ist ein Sachverhaltsirrtum?

Täter handelt in einer irrigen Vorstellung über den Sachverhalt. Er irrt über Tatsachen. Es liegt ein Vorsatzmangel vor.

Fenster schliessen

Was ist Putativnotwehr?

Der Täter nimmt fälschlicherweise an, sich in einer Notwehrlage zu befinden. Gehört zum Sachverhaltsirrtum

Fenster schliessen

Nenne 5 Beteiligungen von mehreren Tätern

-Mittäterschaft (Beide agieren als Mittäter, beide sind gleichwertig)

-Nebentäterschaft (Ohne gemeinsamen Tatentschluss)

-Mittelbare Täterschaft  (Mittelbarer Täter weiss nichts davon; z.B. Briefbombe dass dem Postboten übergeben wird.

-Anstiftung (Täter selber macht die Tat nicht, sondern lässt sie vom Angestifteten machen)

-Gehilfenschaft (Gibt dem Täter Werkzeug oder Informationen)

Fenster schliessen

Wie lange ist die Frist für Antragsdelikte?

3 Monate ab dem Moment an dem der Täter dem Opfer bekannt ist. Der angebrochene Tag zählt nicht als Fristbeginn

Fenster schliessen

Unteilbarkeit

Wenn mehrere Personen beteiligt waren und gegen eine Person Strafantrag erhoben wird, gehören alle Beteiligten dazu.