Lernkarten

Karten 40 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 15.10.2019 / 16.10.2019
Weblink
Einbinden
3 Exakte Antworten 37 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was bedeutet Diabetes?

Diabetes wird im Volksmund „Zuckerkrankheit“ bezeichnet. Es ist eine chronische Zuckerstoffwechselstörung, wobei die Glucose (Zucker) im Körper nicht mehr korrekt abgebaut wird. Die Glucose gelangt nicht mehr in die Zellen. Dadurch kommt es zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel, welcher unbedingt behandelt werden muss. Diese Störung ist vorhanden, weil das Insulin zu wenig (oder gar nicht) vorhanden ist oder das Insulin zu wenig wirksam ist.
Fenster schliessen

Was ist „Diabetes Typ 1“ in Stichworten?

Eine Autoimmunkrankheit, es betrifft eher Menschen unter 30 Jahren, Insulin wird nicht mehr gebildet (absoluter Insulinmangel), Insulinbildende Zellen im Pankreas sind zerstört
Fenster schliessen

Was ist „Diabetes Typ 2“ in Stichworten?

- Insulinempfindlichkeit der Zielzellen ist vermindert und die Insulinsekretion nach einer Mahlzeit ist häufig verzögert oder vermindert.

- Diagnosestellung eher im mittleren bis älteren Lebensjahr, allerdings auch bei jüngeren.

- Personen mit Übergewicht und ungesundem Lebensstil sind vermehrt betroffen.

 

Fenster schliessen

Welche Funktion hat Insulin?

Es öffnet die Zellwand, damit die Glucose in die Zelle gelangen kann. Das Insulin ist bildlich gesehen, wie ein Schlüssel für die Öffnunf der Zelltür, somit kann die Glucose in die Zelle wandern.

Fenster schliessen

Was funktioniert bei Diabetes nicht mehr?

Das Zusammenspiel von Blutzuckerwerten und Insulin um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die normale Regulation des Zuckerstoffwechsels ist gestört.

Fenster schliessen

Was geschieht, wenn die Glucose nicht mehr in die Zellen eintreten kann?

Der Blutzucker ist erhöht und die Zellen hungern. Es kommt längerfristig zu einer Hyperglykämie, da die Glucose nicht regulär aus dem Blut in die Zellen transportiert wird. Ebenfalls fehlt die Sofortenergie, da diese aus Glucose in der Zelle bereitgestellt wird.

Fenster schliessen

Was ist ein normaler Blutzuckerspiegel?

Normal ist 3.3 - 6.6. Auch okay sind Werte zwischen 2.8 - 7.8 im nüchternen Zuszand

Fenster schliessen

Wie gewinnt der Körper Energie, wenn er auf Glucose verzichten muss?

Es wird von Fettreserven Fett abgebaut. Dieser Prozess verläuft unvollständig. Es entsteht als toxisches Endprodukt Aceton, welches zu einer Azidose führt.