Lernkarten

Karten 40 Karten
Lernende 4 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 14.10.2019 / 30.10.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 40 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was sind Naturallasten?

Bei Naturallasten handelt es sich um an das Gemeinwesen erbrachte Leistungen,
die nicht in Form einer Geldzahlung erbracht werden.

Dazu gehören beispielsweise: Militärdienst, Zivildienst, Feuerwehrdienst

Fenster schliessen

Was sind Kausalabgaben?

Kausalabgaben stellen das Entgelt für eine bestimmte (direkt zuordenbare) vom
Gemeinwesen (Bund, Kantone, Gemeinden) erhaltene Leistung dar. Kausalabgaben lassen sich in die folgenden Kategorien unterteilen:

  • Gebühren ( für Baubewilligung, Kehrichtgebühr)
  • Vorzugslasten (Abgeltung besonderer Vorteile, die einer Person aus einer öffent-lichen Einrichtung zukommen)
  • Ersatzabgaben (Militärpflichtersatz)
Fenster schliessen

Was sind Steuern?

Den Steuern steht keine direkte Gegenleistung des Gemeinwesens gegenüber. Sie sind grundsätzlich voraussetzungslos geschuldet.

  • Allgemeine Steuern (Direkte Bundessteuer, MWST, Verrechnungssteuer)
  • Zwecksteuern (Spielbankenabgabe)
  • Lenkungssteuern ( Tabak- und Biersteuer, Sloholsteuern)
Fenster schliessen

Erkläre: Steuerhoheit

Bund, Kantone oder die Gemeinde sind Steuerhoheiten

Fenster schliessen

Erkläre: Steuersubjekt

Wer ist steuerpflichtig?

Fenster schliessen

Erkläre: Steuerobjekt

Was ist steuerbar? (z.B. Vermögen, Verkauf der LG)

Fenster schliessen

Erkläre: Unterschied direkte und indirekte Steuern

Von direkten Steuern spricht man, wenn Steuerobjekt und Bemessungsgrundlage deckungsgleich sind. Zu den direkten Steuern gehören beispielsweise:Einkommens-/ Gewinnsteuer, Vermögens-/ Kapitalsteuer, Grundstückgewinnsteuer

Von indirekten Steuern wird gesprochen, wenn Steuerobjekt und Bemessungsgrundlage nicht deckungsgleich sind:
MWST, Stempelsteuern, Erbschafts- und Schenkungssteuern

Fenster schliessen

Merkmale der Mehrwertsteuer

  • Wurde 1995 eingeführt
  • Bezweckt die fiskalische Belastung des Verbrauchs von Gütern und Dienstleistungen
  • Wird auch als Konsum- / oder Verbrauchssteuer bezeichnet
  • Indirekte Steuer