Lernkarten

Karten 59 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 17.09.2019 / 04.10.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
18 Exakte Antworten 4 Text Antworten 37 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Das "ökonomische Prinzip" gesagt, wie...

mit gegebenen Mitteln die Kosten minimiert werden.

mit gegebenen knappen Mitteln die Bedürfnisse am besten befriedigt werden.

mit geringsten Mitteln der Gewinn maximiert werden kann.

im Überfluss vorhandene Mittel die Bedürfnisse am besten befriedigt werden können.

mit minimalem Mitteleinsatz vergegebene Resultate erreicht werden können.

Fenster schliessen

Vollständige Konkurrenz ist gekennzeichnet durch...

Anbieter, die ihre Angebotsmenge selbstständigt bestimmen können.

Anbieter, die selbstständig Preise festlegen.

Nachfrager, die den Preis als gegeben hinnehmen.

höhere Preise bei wenigen Anbietern.

Güter gleicher Qualität.

Fenster schliessen

Die nachgefragte Menge eines Gutes sinkt, wenn...

der Preis des Gutes sinkt.

der Preis des Substituts sinkt.

der Preis eines Komplementärguts steigt.

der Preis eines Komplementärguts sinkt.

der für die Zukunft erwartete Preis steigt.

Fenster schliessen

Markieren Sie die richtigen Aussagen!

Das Einkommen der Nachfrager steigt und somit auch die Nachfrage; dies verschiebt die Angebotskurve nach rechts.

Das Einkommen der Nachfrager steigt und somit verschiebt sich die Nachfragekurve nach rechts.

Technischer Fortschritt verbilligt das Angebot; dies verschiebt die Angebotskurve nach rechts.

Gestiegene Löhne führen zu höheren Angebotspreisen; dies bedeutet eine Bewegung auf der Nachfragekurve nach oben.

Der Preis sinkt und somit das Einkommen der Anbieter; die Angebotskurve verschiebt sich daher nach links.

Fenster schliessen

Markieren Sie die richtigen Aussagen!

Preise oberhalb des Marktgleichgewichts führen zu einem Nachfrageüberhang.

Preise oberhalb des Marktgleichgewichts führen zu einem Angebotsüberschuss.

Ein Angebotsüberschuss folgt, wenn der Preis unter dem Marktgleichgewicht liegt.

Ein Nachfrageüberhang folgt, wenn der Preis unter dem Marktgleichgewicht liegt.

Ein Nachfrageüberhang folgt bei Preisen oberhalb des Gleichgewichtspreises.

Fenster schliessen

Eine andauernde Hitzewelle bewirkt auf den Markt für Speiseeis Folgendes:

Die Gleichgewichtsmenge steigt und der Gleichgewichtspreis steigt.

Der Gleichgewichtspreis steigt und daher sinkt die Gleichgewichtsmenge.

Die Nachfrage steigt, die bedeutet eine Verschiebung der Nachfragekurve nach oben.

Der Preis steigt; dies bedeutet eine Bewegung auf der alten Nachfragekurve nach oben.

Der Preis steigt; dies bedeutet auf der Angebotskurve eine Bewegung nach oben.

Fenster schliessen

Ausgehend vom Marktgleichgewicht bei vollkommener Konkurrenz kommt es infolge eines Staatseingriffs...

zu einer Mengenreduktion; dies bedeutet einen Wohlfahrtsverlust, weil nun die Zahlungsbereitschaft kleiner ist als die Grenzkosten.

zu einer Mengenreduktion; dies bedeutet eine Wohlfahrtssteigerung, weil hierdurch gesellschaftliche Kosten vermieden werden.

zu einer Mengenreduktion; dies bedeutet einen Wohlfahrtsverlust, weil nun die Zahlungsbereitschaft größer ist als Grenzkosten.

zu einer Mengensteigerung; dies bedeutet einen Wohlfahrtsverlust, weil nun die Zahlungsbereitschaft kleiner ist als Grenzkosten.

zu einer Mengensteigerung; dies bedeutet eine Wohlfahrtssteigerung, weil hierdurch eine größere Zahl an Konsumenten versorgt werden kann.

Fenster schliessen

Ausgehend von einem Marktgleichgewicht bei vollkommener Konkurrenz kommt es nach der Einführung eines Höchstpreises, ...

der unterhalb des Gleichgewichtspreises liegt, zu einem Nachfrageüberhang.

der unterhalb des Gleichgewichtspreises liegt, zu keinerlei Effekten.

der oberhalb des Gleichgewichtspreises liegt, zu einem Angebotsüberschuss.

der oberhalb des Gleichgewichtspreises liegt, zu einem Nachfrageüberhang.

der oberhalb des Gleichgewichtspreises liegt, zu keinerlei Effekten.