Lernkarten

Karten 20 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 05.09.2019 / 16.09.2019
Lizenzierung ©     (Bodyfeet AG)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 20 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

der Aufbau und die Funktion des Blutkreislaufsystems erklären

Das Herz-Kreislaufsysetem besteht aus:

  • Herzen
  • Arterien, Venen und Kapillaren (Gefässen)
  • Blut

Es ist ein Transportsystem, das den ganzen Körper durchzieht. Transportiert werden:

  • Atemgase: O2 und CO2
  • Nährstoffe
  • Abfallstoffe
  • Hormone
  • Abwehrzellen und Antikörper
  • Wärme

 

Fenster schliessen

Funktion des Herzens nennen

Saug-Druck-Pumpe, die zur Blutbeförderung in den Kreislauf eingeschaltet ist

Fenster schliessen

Lage des Herzens beschreiben

Das Herz liegt im Mediastinum (Mittelraum des Brustkorbes) zwischen Lungenflügeln, direkt hinter dem Brustbein (Sternum).

Dem Herz liegt anterior der Thymus auf.

1/3 rechts der Medianlinie und 2/3 links der Medianlinie

Herzbasis hat direkten Kontakt mit dem Diaphragma (Zwerchfell).

Dorsal grenz das Herz an die Aorta und den Ösophagus (Speiseröhre)

Herzachse verläuft von hinten rechts oben nach vorne links unten durch den Brustkorb, die Spitze kommt im 5. Zwischenrippenraum in der Medioklavikularlinie zu liegen

Fenster schliessen

die Anatomie (Hohlräume, Klappen, Trennwand, zu- und wegführende Gefässe) des Herzen erklären

Lizenzierung: Keine Angabe

Hohlräume:

rechter Vorhof (Atrium dextrum) und linker Vorhof (Atrium sinistrum)

rechte Kammer/Ventrikel (Ventriculs dexter) und linker Kammer/Venrikel (Ventriculus sinister)

Klappen:

Pulmonalklappe = Valva semilunaris arteria pulmonalis

Aortenklappe = Valva smilunaris aortae)

Trikuspidalklappe (rechte Atrioventrikularklappe) = Valva tricuspidalis (Valva artioventricularis dextra)

Mitralklappe (linke Atrioventrikularklappe) = Valva mitralis (Valva atrioventricularis sinistra)

Trennwand: Kammerschiedewand = Ventrikelseptum

zu- und wegführende Gefässe:

obere Hohlvene = Vena cava superior

Lungenvene = Vena pulmonalis

untere Hohlvene = Vena cava inferior

Aorta

Lungenarterie = Truncus pulmonalis

Lungenvenen = Vena pulmonalis

 

Papillarmuskel

Fenster schliessen

die Lage, Namen und die Anatomie des Klappensystems nennen, sowie deren Funktion beschreiben

Lizenzierung: Keine Angabe

Die Klappen befinden sich alle auf der gleichen Ebene, die als Ventilebene oder Klappenebene bezeichnet wird. Sie ermöglichen die Strömung des Blutes in nur eine Richtung.

 

Trikuspidalklappe: dreizipflig und liegt zwischen dem rechten Vorhof und der rechten Kammer

Mitralklappe (Bikuspidalklappe): zweizipflig (Bischofsmitra) und liegt zwischen dem linken Vorhof und der linken Kammer

Pulmonalklappen: liegt zwischen rechter Kammer und der Pulonalarterie

Aortenklappe: trennt die linke Kammer von der Aorta

Fenster schliessen

die Bedeutung der Klappenebene für den Erregungsablauf im Herzen erklären

Die Klappen befinden sich alle auf der gleichen Ebene, die als Ventilebene oder Klappenebene bezeichnet wird. Die Klappen werden durch ein Bindegewebsgerüst (Herzskelett) zusammengehalten, das für die elektrischen lmpulse der Herzerregung nicht durchgängig ist.

Fenster schliessen

die Schichten der Herzwand nennen

  • Endokard (glatte Auskleidung der Herzinnenräume)
    • Epithelschicht und darunter liegendem Bindegewebe mit elastischen Fasern
    • verhindert Ablagerung von Blutgerinnungsprodukten
    • Endokardduplikaturen bilden die Herzklappen
  • Myokard
    • Muskelschicht (links dicker)
    • Glanzstreifen, die das rasche Fortleiten der elektrischen Impulse von Zelle zu Zelle ermöglichen
    • Arbeitet selbständig und wird durch das vegetative Nervensystem den Bdürfnissen des Körpers angepasst
  • Epikard
    • innere Schicht des Herzbeutel 
    • durch Binde- und Fettgewebe mit Myokard verbunden
  • Perikard
    • äussere Schicht Herzbeutel
    • im Bereich Zwerchfell und der Brustwand mit Umgebung verwachsen

Epikard und Perikard bilden bindegewebige Umhüllung = Herzbeutel

Zwischen den beiden Schichten befindet sich ein Gleitspalt mit seröser Flüssigkeit, um Verschiebbarkeit der Herzens zu gewährleisten und das Herz vor Überdehnung zu schützen.

Fenster schliessen

Blutgefässe benennen, die den Herzmuskel mit Blut versorgen

Lizenzierung: Keine Angabe
  • Das Herz wird über die Koronararterien (Herzkranzgefässe) mit Blut versorgt
  • Rechte und linke Koronararterie, beide gehen unmittelbar oberhalb der Aortenklappe aus der Aorta ab und verlaufen im Epikard