Lernkarten

Karten 22 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 03.09.2019 / 17.09.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 22 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Aufgabe hat die Haut?

  • Sie produziert unsere Hautfarbe.
  • Sie schützt unseren Körper vor schädlichen Einflüssen.
  • Sie verbindet uns mit der Aussenwelt.
  • Sie hält unsere Körpertemperatur konstant.
  • Sie ist ein wichtiges Ausscheidungsorgan.
Fenster schliessen

Welche Erkenntnisse kann man über den Zustand der Haut gewinnen?

  • Über die Ausstrahlung der Haut lässt sich gut erkennen, wie der Mensch lebt und welche Grundstimmung er hat.
  • Die Haut zeigt unser Alter.
  • Da das Nervensystem in enger Verbindung zur Haut steht, lassen sich Emotionen auf ihr erkennen.
  • Nicht verarbeitete seelische Belastungen können in Form eines schlechten Hautbilds nach aussen treten.
  • Ein schlechtes Hautbild lässt auch auf ein schlechtes Darmmilieu schliessen.
Fenster schliessen

Warum ist es wichtig, auf eine naturbelassene Hautpflege zu achten?

Die Haut leitet über ihre Poren nicht nur Schadstoffe aus, sondern nimmt auf diesem Weg auch alle Substanzen auf, die auf die Haut aufgetragen werden. Herkömmliche Hautpflegeprodukte enthalten eine Vielzahl chemischer Substanzen, die über die Poren in den Blutkreislauf gelangen und so den gesamten Organismus belasten können. Darüber hinaus können diese Produkte die Hautporen verstopfen und so die Ausleitung von Schadstoffen über die Haut verhindern.

Fenster schliessen

Mit welchen Regulationsmechanismen hält der Körper seine Temperatur konstant?

Der Körper hat die Möglichkeit, die Blutzufuhr zu erhöhen oder zu verringern, was die Körpertemperatur entsprechend verändert. Darüber hinaus kann er durch das Schwitzen einer Überhitzung entgegenwirken.

Fenster schliessen

Warum kann ein schlechtes Hautbild, insbesondere während einer Entsäuerung oder Entgiftungskur, auf eine Überlastung von Nieren und Darm schliessen lassen?

Wenn die Ausleitungsorgane die anfallenden Säuren oder Giftstoffe nicht mehr in ausreichendem Masse ausscheiden können, nimmt der Körper sich die Haut als Ausscheidungsorgan zur Hilfe. Diese reagiert auf die Notmassnahme mit Pickeln, Ausschlägen und Abszessen.

Fenster schliessen

In welche 3 Hauptschichten wird die Haut grob eingeteilt?

  • Oberhaut (Epidermis)
  • Lederhaut (Dermis)
  • Unterhaut (Hypodermis)
Fenster schliessen

In der Epidermis befinden sich die Keratinozyten und das Melanin. Erkläre die beiden Begriffe.

  • Keratinozyten sind hornbildende Zellen, die das Kreatin bilden, welches die Haut wasserfest macht, ihr Festigkeit gibt und Hauptbestandteil unserer Nägel und Haare ist.
  • Melanozyten sind die Zellen zwischen den Keratinozyten. Sie bilden das Pigment Melanin, welches unserer Haut die Farbe verleiht und sie vor UV-Strahlung schützt. Je mehr Melanin gebildet wird, umso dunkler ist die Haut.
Fenster schliessen

In welchem Zusammenhang stehen die Keratinozyten zur Schuppenflechte?

Die Keratinozyten wandern normalerweise innerhalb von vier Wochen zur Hautoberfläche, sterben dort ab und bilden eine dünne Hornschicht. Wenn nach weiteren 4 Wochen die nächste Generation Keratinozyten stirbt, lösen sich die alten und fallen in Form von Schuppen ab.

Bei der Schuppenflechte läuft dieser Vorgang in extrem verkürzter Zeit von 3 bis 4 Tagen ab. Die Keratinozyten können sich dabei nicht richtig entwickeln. Statt einer normalen Hornschicht bildet sich eine dicke, stark schuppende und unangenehm juckende Hautschicht.