Lernkarten

Cornelia Bernegger
Karten 42 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 21.08.2019 / 25.08.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 42 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definieren Sie Notfall.

Ein Notfall ist eine plötzlich auftretende, lebensbedrohliche Situation, bei der die Vitalfunktionen (lebenswichtige Körperfunktionen) gestört sind oder solche Störungen unmittelbar bevorstehen (Dürrenberger, 2018, S.16).

Fenster schliessen

Definieren Sie den Begriff "erste Hilfe".

«... von jedermann durchzuführende Massnahmen, um menschliches Leben zu retten, bedrohende Gefahren oder Gesundheitsstörungen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe abzuwenden oder zu mildern» (Beratungsstelle für Gesundheits- und Arbeitsschutz (BfGA) 2018)

Fenster schliessen

Was sind die Ziele der ersten Hilfe?

Leben zu erhalten und zu retten

Weitere Schädigung der Gesundheit zu vermeiden

Eingetretene Schädigungen, z.B. Verbrennungen zu begrenzen

Heilung fördern (Dürrenberger, 2018, S. 17).

Fenster schliessen

Benennen Sie die Notrufnummern der Polizei, Feuerwehr, Sanitätsnotruf, REGA, Tox-Zentrum und die europäischer Notruf.

Polizei 117

Feuerwehr 118

Sanitätsnotruf 144

REGA 1414

Tox-Zentrum 145

europäischer Notruf 112

Fenster schliessen

Erläutern Sie das Ampelschema.

Schauen: Situation überblicken, was ist geschehen, wer ist beteiligt? Wer ist betroffen?

Denken: Gefahr für Helfende ausschliessen, Gefahr für andere Personen ausschliessen, Gefahr für Patienten ausschliessen.

Handeln: Selbstschutz, Unfallstelle sichern und signalisieren, Maschinen abstellen, Nothilfe leisten

Fenster schliessen

Welche Informationen geben Sie der Rettungszentrale?

Wer  ruft an?

Was  ist geschehen?

Wo  ist der Unfallort?

Wie  ist der Unfall geschehen?

Wann  ist es geschehen?

Wie viele  Personen sind verletzt?

Fenster schliessen

Definieren Sie Bewusstsein.

Bewusstsein wird als Gesamtheit und Ausdruck aller uns gegenwärtigen – also empfundenen – psychischen Vorgänge definiert. Das Bewusstsein ist aber kein starrer Zustand, sondern bewegt sich zwischen höchster Wachsamkeit und tiefer Bewusstlosigkeit (Medizinaltechnik3/3, 2017, S. 126).

Fenster schliessen

Definieren Sie Bewusstlosigkeit.

Die Bewusstlosigkeit ist eine quantitative Bewusstseinsstörung, die gekennzeichnet ist durch jegliches Fehlen von psychischem Geschehen mit aufgehobener Kontaktfähigkeit und deutlich eingeschränkter Reaktionsfähigkeit bei erhaltener somatischer Funktion. (http://flexikon.doccheck.com/de/Apnoe2018)