Lernkarten

Karten 15 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 04.06.2019 / 06.06.2019
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 15 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Ökologischer Kreislauf im Wald

Im Vorjahr hast du einiges über  den ökologischen Kreislauf in einem Ökosystem erfahren. Die Abbildung zeigt dir den Aufbau eines ökologischen Kreislaufs im Ökosystem Wald.                                     

Fenster schliessen

Ökologischer Kreislauf

1.Pflanzen erzeugen bei der Fotosynthese Nährstoffe, die sie beim Leben brauchen :(Produzenten)                                                                   2. Sie sind Nahrung für Pflanzenfresser : (Konsumenten)                                                                   3. Diese Nahrung sind für Fleischfresser(Konsumenten)

Fenster schliessen

Ökologischer Kreislauf

4. Destruenten fressen und zersetzten tierische Ausscheidungen, tote Tiere, Laub und Totholz. Es entsteht Wasser, Kohlenstoffdioxid und Mineralstoff  .                                                                     5. Mineralstoffe werden von Pflanzen aufgenommen und zusammen mit Wasser Sonnenlicht und Kohlenstoffdioxid zur Herstellung von Nährstoffen benötigt.

Fenster schliessen

Fressen und gefressen werden:Nahrungsketten und Nahrungsnetze.

In gesundem Ökosystem gibt es viele verschiedene Pflanzen-und Tierarten.   Je artenreicher ein Ökosystem ist, desto mehr Nahrungsketten gibt es. Pflanzen und Tiere können Bestandteile mehrerer Nahrungsketten sein. Dadurch entsteht Nahrungsnetz.Merke: Pflanzen stehen immer am Beginn einer Nahrungskette.    Auf der Abbildung ist ein einfaches Beispiel für ein Nahrungsnetz im Ökosystem Wald zu sehen.

Fenster schliessen

Ökologische Nischen

Trozt der Vielzahl an Tierarten , die im Wald Schutz Feinde , aber auch Nistplätzeund Nahrung suchen, behindern sie einander kaum. Jede Tierart hat unter schiedliche Bedürfnisse und Lebensgewohnheiten:  

Fenster schliessen

Lebensgewonheit 

So suchen Tiere unterschiedliche Plätze ,um ihre Wohnungen oder Nistplätze zu bauen .                        Sie fressen unterschiedliche Nahrung.                         Manche sind am Tag, aber andere in der Nacht aktiv.

Fenster schliessen

Die Vögel

Trauerschnäpper : benutzt Astspitzen als Warte , fängt Insekten im Flug.                                                    Goldhähnchen: kann aufgrund seines geringen Gewichts die äusserste Astspitze nach Insekten absuchen.                                                                            Amsel: sucht Nahrung ( Würmer,Schnecken) vor allem auf Boden.                     

Fenster schliessen

Weiter drei Vögel

Fichtenkreuzschnabel: frisst Samen aus den Zapfen ( Spezialschnabel).                                              Buntspecht: Insektenfresser, hämmert Bohrgänge im Stamm.                                                                           Baumläufer: frisst Inselten aus Ritzen der Stammrinde.