Lernkarten

Karten 67 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 23.05.2019 / 24.09.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 57 Text Antworten 10 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nicht erneuerbare Energieträger 

  1. Erdöl
  2. Erdgas
  3. Kohle
  4. Uran
Fenster schliessen

Unter welchem Begriff fasst man Erdöl, Erdgas und Kohle zusammen? 

Fossile Energieträger 

Fenster schliessen

Erläutern Sie, wie Kohle entstanden ist. 

Kohle ist in Jahrmillionen aus pflanzlichen Überresten entstanden. 

Fenster schliessen

Nennen Sie drei Bereiche, in welchen Erdöl eingesetzt wird. 

  1. Treibstoff 
  2. Brennstoff
  3. Chemie und Pharmazeutika 
Fenster schliessen

Welche grundsätzlichen Probleme sind mit den fossilen Energieträgern ganz allgemein verbunden? 

  • nur begrenzt verfügbar
  • Förderung ist finanziell und technisch sehr aufwendig. 
  • Hauptquelle von Verschmutzung, insbesondere jener der Luft. 
Fenster schliessen

Wie und wo wird Kohle gewonnen? 

Der Abbau von Kohle erfolgt in Bergwerken. Kohle kommt in allen fünf Kontinenten vor. In Europa ist v. a. Deutschland reich an Kohlevorräten. 

Fenster schliessen

Erläutern Sie, wieso der Atomstrom zu den nicht erneuerbaren Energieträgern gehört. 

Atomstrom wird mit Uran produziert. Uran ist, wie die anderen nicht erneuerbaren Rohstoffe, in unvorstellbar langen Zeiträumen entstanden und kann mittelfristig nicht erneuert werden. 

Fenster schliessen

Weshalb gilt der Verbrauch von nicht erneuerbaren Energieträgern als nicht nachhaltig? 

Die Verwendung solcher Rohstoffe widerspricht dem Prinzip der Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit bedeutet, dass die Ressourcen nicht schneller verbraucht werden, als die Natur sie wieder erneuern kann. Was über Jahrmillionen entstanden ist und in kurzer Zeit verbraucht wird, ist nie nachhaltig.