Lernkarten

Karten 41 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 07.01.2019 / 14.01.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 32 Text Antworten 8 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Einflüsse auf die Medikamentengabe: 

  • Mahlzeiten:einige Lebensmittel können die Wirkung von Medi beeinflussen (Bsp Milch, Käse, Grapefruitsaft), genauso dürfen best. Medi. Nicht miteinander kombiniert werden
  • Tageszeit:ist dann zu beachten, wenn unterschiedliche starke Wirkungen oder auch Nebenwirkungen abhängig vom Tag-Nacht-Rhythmus festzustellen sind
Fenster schliessen

warum dokumentieren wir?

ist sehr wichtig um Fehler zu vermeiden, sowie rechtliches zu beweisen

Fenster schliessen

Welche Arzneimittelformen gibt es?

 

  • Tabletten:Pulver wird unter Druck zur richtigen Form geformt
  • Hartgelatine-Kapseln:kann man öffnen und Pulver einnehmen
  • Weichgelatine-Kapseln:kann man nicht öffnen, da Inhalt meist eine ölige Lösung ist
  • Tropfen/Säfte:Wirkstoff in gelöster Form, gut für Kinder->da genaue Dosierung möglich, Trockensäfte sind Pulver, welche mit normalen Wasser aufgelöst werden kann
  • Einnahme dieser Formen:immer p.o, im Magen aufgelöst und in den oberen Abschnitten des Dünndarms resorbiert, entweder passiv: auf Grund vorliegendem Konzentrationsfälle dieser Substanz zw Darmlumen und Blutstrom oder aktivdurch Rezeptoren in der Darmwand
Fenster schliessen

Applikation Haut =

kutan, epikutan
Fenster schliessen

Applikationsort --> Haut/ Schleimhaut 

Applikationsart

Arzneimittelformen

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild 

Fenster schliessen

Applikationsort --> Applikation in das Körperinnere (parenteral)

Applikationsart

Arzneimittelformen

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild 

Fenster schliessen

Magensaftresitente Tabletten und Kapseln:

  • wenn Wirkstoff säureempfindlich ist, wird mit einer Schutzschicht überzogenàlöst sich daher nicht im sauren Milieu des Magens auf, sondern erst im neutralen bis leicht alkalischen Dünndarm
  • dürfen nicht geteilt werden
Fenster schliessen

Retardtabletten

:setzen ihren Wirkstoff verzögert frei, längere Wirkdauer, Einnahmeintervalle können verlängert werden und gleichzeitig konstantere Wirkstoffspiegel im Blut erreicht werden

  • dürfen meistens nicht zerkleinert werdenàwenn man es tut kann es zb bei Opiate tödlich enden