Leseprobe

Karten 90 Karten
Sammlung Aktualitäten Sozialversicherungen (2019)
Sprache Deutsch
Autor Calzavara, Marco
Stufe Mittelschule
Copyright © LernSet.ch GmbH
Auflage Version 2019
Zielgruppe Sozialversicherungsfachleute mit eidg. Fachausweis
Erstellt / Aktualisiert 20.12.2018 / 04.02.2020

Leseprobe Zu LernSet.ch

Du siehst eine Leseprobe dieser Kartei. Durch den Kauf im Store erhältst du Zugang zur Vollversion.
Diese Kartei ist Teil der Sammlung Aktualitäten Sozialversicherungen (2019)

0 Exakte Antworten 90 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beschreiben Sie die drei grössten Herausforderungen, mit denen die die AHV in den nächsten Jahren und Jahrzehnten konfrontiert sein wird und welche deren Finanzierung immer schwieriger machen.

  • Zinsniveau (niedrige Zinsen)
  • steigende Lebenserwartung
  • Alterung der Bevölkerung
Fenster schliessen

Im Zusammenhang mit der an der Urne gescheiterten Reform "Altersvorsorge 2020" hörte man oft Begriffe wie "Mammutprojekt"  oder "Jahrzehntprojekt". Was ist damit gemeint?

Die Altersvorsorge muss aufgrund der prognostizierten Finanzierungslücke dringend reformiert werden. Die Politik beschäftigt sich schon seit über einem Jahrzehnt mit diesem "Projekt", ohne dass bis vor Kurzem eine Lösung gefunden werden konnte. In der Vergangenheit wurden 2 Vorlagen der 11. AHV-Revision abgelehnt (die erste in der Volksabstimmung 2004, die zweite im Parlament 2010). Zudem scheiterte die Anpassung des Mindestumwandlungssatzes (BVG) 2010 ebenfalls vor dem Volk. Die Verabschiedung der Reform der Altersvorsorge am 17.03.2017 durch das Parlament musste also als wahrer Meilenstein betrachtet werden. Allerdings ist die Vorlage in der Volksabstimmung gescheitert. 

Fenster schliessen

Durch die Senkung des BVG-Mindestumwandlungssatzes (von 6.8% auf 6%) würden die Renten um 0.8 Prozentpunkte sinken. Ist diese Aussage wahr oder falsch? Begründen Sie Ihre Antwort anhand eines Beispiels.

Die Aussage ist falsch. 

Beispiel: Frau Muster hat ein Sparkapital von CHF 200'000.--. Rente pro Jahr nach Senkung des Umwandlungssatzes somit CHF 12'000.-- anstatt CHF 13'600.-- wie bis anhin. Die Differenz beträgt somit 1'600.-- bzw. 11.7%. 

Fenster schliessen

Die CREDIT SUISSE erhebt seit 1976 mit dem sogenannten "Sorgenbarometer" welche Probleme die Schweizer Bevölkerung als die drängendsten betrachtet. 
Welche 3 Probleme wurden bei der letzten Erhebung (2018) am meisten genannt?

Zuoberst auf der "Sorgenliste" der schweizerischen Stimmbevölkerung steht derzeit wie im Vorjahr die Altersvorsorge. Dies ist im Hinblick auf die zurückliegende knappe Abstimmung "AHV-Revision 2020" zu erklären. Auf den weiteren Plätzen folgen "Gesundheit/Krankenkasse"  "AusländerInnen". Das Thema "Arbeitslosigkeit" welches in den vergangenen Jahren immer einen Spitzenplatz belegte, wurde rangiert neu auf Position 6. 

Fenster schliessen

Gibt es in der Schweizer Politik Bestrebungen, einen Vaterschaftsurlaub einzuführen? Erläutern Sie.

Ja, es gibt Bestrebungen aus der Zivilgesellschaft, einen Vaterschaftsurlaub einzuführen. Nach heute geltendem Bundesrecht gibt es keinen geregelten Anspruch auf einen Vaterschaftsurlaub.
Ein Initiativkomitee hat im Mai 2016 die Volksinitiative "Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub – zum Nutzen der ganzen Familie" lanciert und bereits (Stand Mai 2017) 120 000 Unterschriften gesammelt. Die Initiative verlangt, dass im OR ein Vaterschaftsurlaub von mindestens 4 Wochen (20 Tage) festgelegt wird.