Lernkarten

Karten 110 Karten
Lernende 40 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 07.07.2018 / 12.02.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 110 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist der Zusammenhang zwischen der zentralen Exekutiven und ADHS?

Impulsivität und Unaufmerksamkeit sind Folgen der Störungen der zentralen Exekutive 

Ursachen für ADHS unklar, multiple Faktoren wahrscheinlich (z.B: Störungen der neuronalen (dopamingesteuerten) Informationsverarbeitung im PFC (exekutive Funktionen!) und in den Basalganglien/Striatum (Bewegungssteuerung)

Fenster schliessen

Wofür sind Teilsysteme des Arbeitsgedächtnisses beim Lernen relevant?

neue Wörter/Begriffe (sprachlich vermittelte Informationen) --> phonologische Schleife

visuell vermittelte Informationen --> visuell-räumlicher Skizzenblock

Lesenlernen, Vokabellernen --> phonologische Schleife 

  • von Lauten zu Wortrepräsentationen: phonologische Rekodierung

Verknüpfen von Wissensformen oder wenn man Infos aus dem Vorwissen braucht --> episodischer Puffer

Zielgerichtete kognitive Aktivitäten beanspruchen die zentrale Exekutive:

  • Kognitive/Metakognitive Lernstrategien

Ressourcenanspruchung vor allem hoch, wenn noch nicht routinisiert

Fenster schliessen

Warum kann es zu Beginn der Strategienutzug zu einem Nutzungsdefizit kommen?

Der Strategieerwerb ist ggf. zu Beginn noch nicht effektiv, da viele Ressourcen benötigt werden kommt es zum Lernabfall

Später tritt allerdings eine Routinisierung ein

Fenster schliessen

Wie kann man interindividuelle Unterschiede in der Kapazität des Arbeitsgedächtnisses messen?

 

Phonologische Schleife: Einfache Spannenaufgaben (z.B. Reproduktion von Wort- oder Ziffernlisten)

Visuell-räumlicher Skizzenblock: z.B. Muster-Rekonstruktionsaufgaben 

Zentrale Exekutive: Komplexe Spannenaufgaben (Informationen müssen behalten werden, während gleichzeitig neue Informationen aktiv verarbeitet werden - zweite Aufgabe)

  • Lesespanne: Lesen von Sätzen und gleichzeitiges Behalten von Wörtern oder Buchstaben
  • Operation Span: Lösen von Rechenaufgaben und gleichzeitiges Behalten von Buchstaben
  • Wort- und Ziffern-Rückwärtsspanne
  • n-back-Aufgaben

 

Fenster schliessen

Was ist der ELVES-Subtest Satzverifikation? Beschreibe den Versuch von Richter&Naumann, 2009 zu kognitiven Ressourcen und Schulleistung

Der ELVES-Subtest Satzverifikation misst die basalen Lesefähigkeitskomponenten

  • Wortebene: Worterkennung (lexikalischer Zugriff)
  • Satzebene: Semantische Integration der einzelnen Wörter zu einem kohärenten Satzsinn

Es gibt 16 wahre und falsche begriffliche Aussagen, z.B. "Ein Bungalow ist ein Haus mit einem spitzen Giebeldach"; alle Testitems beinhalten bekannte Wörter

Aufgabe der Testperson ist es, möglichst schnell zu entscheiden, ob die Aussage wahr oder falsch ist --> Reaktionszeit ist wesentliche diagnostische Variable (AV)

Richter & Naumann:

  • Hypothese: Die AG-Kapazität und die Effizienz von Lesefähigkeiten sollten deutliche Zusammenhänge mit der Schulleistung im Fach Deutsch haben 
    • Der Zsh sollte umso größer sein, je geringer die AG-Kapazität ist (kompensatorische Beziehung)
  • Überprüfung anhand der Daten von 80 Schüler(innen) aus den neunten Klassen an Gymnasien
  • Messung der basalen Lesefähigkeit mit ELVES
  • Messung der AG-Kapazität mit dem operation span task 
  • Zeugnisnote im Fach Deutsch als Kriterium für Schulleistung

Ergebnisse

  • Substanzielle Zusammenhänge: Bessere Schulleistungen im Fach Deutsch bei Schüler/innen mit stärker routinierten Lesefähigkeiten und größerer AG-Kapazität
  • Arbeitsgedächtniskapazität moderiert den Zusammenhang zwischen der Effizienz der Lesefähigkeiten und der Schulleistung 
  • Effizienz basaler Lesefähigkeiten ist umso wichtiger, je gerniger die individuelle AG-Kapazität ist!

Zusammenhang ist nur korrelativ!

Fenster schliessen

Was sind die wichtigsten Ergebnisse zu "Arbeitsgedächtnis und Lernstörungen"?

Untersuchung: 245 Grundschulkinder, davon 129 mit diagnostiszierter Lernstörung, sollen verschiedene Arbeitsgedächtnisaufgaben bearbeiten 

Ergebnisse: Deutliche Niveauunterschiede in allen Arbeitsgedächtnismaßen (Phonologische Schleife, Visuell-Räumlicher Skizzenblock, Zentrale Exekutive)

In der Korrelationsmatrix: Ähnliche Korrelationsmuster für Kinder mit und ohne Lernstörung --> Struktur der interindividuellen Unterschede bei beiden Gruppen vergleichbar - Niveau unterscheidet sich

Fenster schliessen

Was besagt die Theorie der kognitiven Belastung? Was macht die erweiterte Version der Theorie aus?

= cognitive load theory nach Chandler und Sweller

Unterscheidet 3 Arten der kognitiven Belastung beim Lernen

  1. Intrinsische kognitive Belastung: Inhaltsbedingt, bedingt durch die Lernaufgabe und das Material selbst und die Vorkenntnisse des Lernenden
  2. Extrinsische kognitive Belastung: Sachfremd, bedingt durch Art der Präsentation des Lernmaterials
  3. Lernrelevante kognitive Belastung: lernförderliche kognitive Aktivitäten (--> kognitive/metakognitive Lernstrategien)

Ziel ist es, die extrinsische kognitive Belastung möglich klein zu halten, damit die lernrelevante kognitive Belastung zum Tragen kommen kann. 

Fenster schliessen

Was sind "verführerische Details" (im Bezug auf extrinsische kognitive Belastung) und welche Befunde gibt es dazu?

Informationen, die interesse wecken (sollen), aber für das eigentliche Lernziel irrelevant sind, z.B. dekorative Abbildungen oder unterhaltsame Videos, irrelevante verbale Informationen 

Harp & Maslich: Vorlesungssitzung über die Entstehung von Blitzen mit oder ohne verführerischen Details --> Verständnis der zentralen Inhalte leidet deutlich!

Sanchez & Wiley: Lehrtext über Eiszeiten, ohne Bilder, mit konzeptuell relevanten Bildern oder irrelevanten Bildern --> Bilder behinder das Verständnis von Studierenden mit geringer AG-Kapazität