Lernkarten

Christoph Boog
Karten 55 Karten
Lernende 20 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 27.03.2014 / 02.12.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 55 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen Sie mir Spielangebote für das Objektspiel:

Allgmein mit Objekten:

  • Bauklötze
  • Puppen
  • Autos
  • Spielzeugeisenbahn etc.
Fenster schliessen

Beschreiben Sie mir das Konstruktionsspiel:

Von der Mitte des zweiten Lebensjahres an gewinnt das kindliche Spiel allmählich eine neue Dimension. Das Objektspiel findet eine thematische Fortsetzung im Konstruktionsspiel. Befähigt durch sein wachsendes Vorstellungsvermögen und Symbolverständnis beginnt es nun zunehmend planvoll zu handeln. Bauen, Malen, Schneiden, Zusammensetzen und Formen sind beliebte Tätigkeiten. Das Kind bezieht Werkzeuge in sein Tun mit ein. Es handelt nach einem vorgefassten Plan, den es ausführt.

Fenster schliessen

Ordnen Sie mir das Konstruktionsspiel den entsprechenden Altersstufen zu:

  • Zwischen 18 - 24 Monaten Baut das Kind in der Vertikalen. Es stapelt Türme und beobachtet die Bedingungen, die zum Kippen führen.
  • Ab dem 2. Lebensjahr Gewinnt das horizontale Bauen an Bedeutung. Das Kind legt Reihen von Klötzen, Schienen, Waggons. Erste geschichtete Mauern sowie flächige Gebilde entstehen.
  • Ab dem 4. Jahr Lern das Kind, Hohlkörper zu konstruieren, z.B. Stall für Pferde oder eine Stube für die Puppe. Beim Spielen mit Duplo oder Lego konzentriert es sich auf das Zusammenfügen der Einzelteile. Die Bauvorhaben werden komplizierter; auch das Bauen mit Gleichaltrigen gewinnt an Bedeutung.
  • Ab dem 6 Lebensjahr macht das Kind grosse Bauten. Es konstruiert ein Objekt nach einem vorgezeichneten Plan. Die Spielprojekte ziehen sich über mehrere Tage hin. Im Freien baut es mit Vorliebe Hütten. Oft ist das Bauvorhaben mit kooperativem Rollenspiel gekoppelt.
Fenster schliessen

Beschreiben Sie mir die Bedeutung des Konstruktionsspiels für die Entwicklung:

  • Fördert die Raumvorstellung und Konzentration.
  • Das Vergleichen, Klassifizieren, Zuordnen und Aneinanderreihen von Bauteilen ist Voraussetzung für die Entwicklung des Zahlenbegriffs.
  • Das Kind lernt das sstematische Vergleichen des Modells (des Ziels) eiens vollendeten Objekts mit dem noch unvollständigen Objekt.
  • Das Kind plant Handlungsfolgen und bildet Teilziele.
  • Das Kind verbessert die feinmotorischen Fähigkeiten.
Fenster schliessen

Nennen Sie mir Spielangebote für das Konstruktionsspiel:

  • Mit Materialien Hütten bauen
  • Bauen mit Bauklötzen
  • Lego (unter anderem auch Nach Plan konstruieren)
Fenster schliessen

Beschreiben Sie mir das Symbolspiel der entsprechenden Altersstufe:

Paralell zum Objektspiel entwickelt sich das Symbolspiel. Es tritt ab etwa 1 1/2 Jahren auf.

Fenster schliessen

Ordnen Sie das Symbolspiel der entsprechenden Altersstufe zu:

Paralell zum Objektspiel entwickelt sich das Symbolspiel. Es tritt ab etwa 1 1/2 Jahren auf.

Fenster schliessen

Beschreiben Sie mir das Symbolspiel:

Das Kind beginnt Alltagszenen aus seiner vertrauten Umgebung nachzuspielen. Es ahmt die Erwachsenen nach, tut so als ob es sich schlafen legt, Essen kocht, eine Puppe kämmt und füttert etc. Zweischen dem 2. und 3. Lebensjahr spielen die Kinder häufiger Handlungen aus ihrem weiteren Lebenskreis nach, z.B. Auto reparieren, im Krankenhaus sein, Zugfahren etc. Immer mehr kommt die Sprache dazu. In diesem Alter werden Gegenstände auch verfremdet, z.B. kann ein Wäschekorb zur Eisenbahn oder eine Banane zum Telefon werden. Die Kinder sind in diesem Alter noch sehr auf sich bezogen, möchten ihren eigenen Impulsen folgen und sich noch keinen Gruppenregeln anpassen.