Lernkarten

Stefan Welschhoff
Karten 71 Karten
Lernende 23 Lernende
Sprache Italiano
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 10.10.2013 / 11.02.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 71 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen Sie die drei Geschäftsmodelle nach Treacy/ Wiersema

  • Kostenführerschaft
  • Kundenpartnerschaft
  • Produktpartnerschaft
Fenster schliessen

Nennen Sie die Geschäftsmodelle nach Porter

  • Kostenführer
  • Differenzierer
     
  • Konzentration in beiden möglich
Fenster schliessen

Definiere Transaktionskosten

  • Motivationskosten (Kosten durch/ggn opportunistisches Handeln der Kaptialdiener)
  • Koordinierungskosten (Organisation der Schnittstellen/Abläufe)
  • (und Kosten der Raumüberwindung(Kosten für z.B. Logistik))
Fenster schliessen

Wie wirken Qualität, Durchlaufzeiten und Kosten zusammen?

 

  • Durch Steigern der Qualität und Senkung der Durchlaufzeiten sinken gleichzeitig die Kosten.
  • Ohne dieses Prinzip ist GPM undenkbar
Fenster schliessen

Konzept zur realisierten Wertschöpfung an Hand Zahlenbeispiel

Realisierte Wertschöpfung = Wertschöpfung + Konsumentenrente

Wertschöpfung = Erlöse - Vorleistung

  • Vorleistung (Material, Dienstleistungen): 40 GE (nur extern)
  • Erlöse: 100 GE
  • Wertschöpfung: 60 GE
    • Verteilung auf die Beteiligten (Kooperationsgewinn)
      • Kapitaleigner = Gewinn
      • Arbeitnehmer = Entgeld
      • Staat= Steuern
      •  
Fenster schliessen

Konsumentenrente

Differenz zwischen Preis, den der Konsument bereit ist zu zahlen und dem tatsächlichen Preis.

Fenster schliessen

Einfluss des Kozept des GPM auf realisierte wertschöpfung eines Unternehmens

Vorleistungen sinken (Ausschuss, Nacharbeit ...)

  • Wertschöpfung steig
    • realisierte Wertschöpfung steigt
Fenster schliessen

Welche Kostenarten sind von der Ökonomie modelliert worden?

  • Transaktionskosten = Organisationskosten
  • Produktionskosten