Lernkarten

Karten 25 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 27.10.2014 / 30.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 12 Text Antworten 13 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Der Geschäftsbericht ist ein wichtiger Bestandteil des internen Rechnungswesens.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Das interne Rechnungswesen knüpft an kalkulatorische Rechengrößen an, das externe Rechnungswesen hingegen an pagatorische Rechengrößen.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Für Kapitalgesellschaften gelten strengere Rechnungslegungsregeln als für Personengesellschaften, da sie nur beschränkt haften.

Wahr oder falsch?

wahr

zum einen auf Grund der Haftung, zum anderen wegen der Informationsasymetrie zwischen Kapitalgeber und dem Geschäftsführer. Letzterer hat die Informationen, die auch ersterer braucht, weil dieser das Geld gibt.

Fenster schliessen

Die Handelsbilanz ist eine pagatorische Rechnung wohingegen die Steuerbilanz eine kalkulatorische Rechnung darstellt.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Der Grundsatz der sachlichen Abgrenzung besagt, dass Erträge erst bei einer sachlichen Übergabe der Waren gezeigt werden dürfen.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Das Realisationsprinzip regelt den Zeitpunkt, an dem Erträge aus Umsatzgeschäften in der Buchhaltung gezeigt werden dürfen.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Die Abgrenzungsgrundsätze gelten nur für Kapitalgesellschaften.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Das Prinzip der zeitlichen Abgrenzung regelt u.a. zu welchem Zeitpunkt die Aufwendungen aus dem Verkauf von Waren erfasst werden.

wahr

falsch