Lernkarten

Karten 121 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 12.08.2015 / 10.01.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 121 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Gewöhnung (Habituierung) vs. Sensitivierung:

Experiment: "Habitierung/Sensitivierung v. Labor-ratte (inkl. Lichtblitz):

- Interpretation?

Man sah, dass wenn Reiz stetig ohne negative Folgen (=neutral) vorhanden, rasch eine Habituierung (Gewöhnung) an diesen stattfindet.

Fenster schliessen

Def.:

"Sensitivierung"

Lizenzierung: Keine Angabe

Wenn sich Reaktion auf den gleichen Reiz verstärkt.

Fenster schliessen

Def.:

"Habituierung (Gewöhnung)"

Lizenzierung: Keine Angabe

Wenn sich Reaktion auf den gleichen Reiz vermindert (OHNE das eine Ermüdung der Rezeptoren dafür verantwortlich).

=> Tier gewöhnt sich an den Reiz

Fenster schliessen

Wann kommt es zur Sensitivierung auf einen Reiz?

Wenn Reiz mit negativen Konsequenzen verbunden ist, gewöhnt man sich nicht daran, sondern zeigt sehr schnell adversive Reaktion darauf.  

Fenster schliessen

Bsp. für Sensitivierung?

Wenn für Katze ein bestimmter Ton negative Folgen hatte (z.B kleiner elektrischer Schock o.ä), dann hat Katze in nächsten Versuche immer sehr stark reagiert. Ihr Verhalten war gegenüber den Referenzversuchen immer viel stärker.

 

Fenster schliessen

Wann kommt es zur Habituierung eines Reizes?

Wenn ein Reiz neutral (=keine positiven od. negativen Konsequenzen) ist. => gewöhnt man sich dann schnell daran.

-> Wichtig ist hier, dass Habituierung NICHT einfach Ermüdung v. Rezeptoren sein darf, sondern dass Individuum wirklich wahrnehmen muss, dass Reiz keine Konsequenzen hat und deshalb nicht mehr reagiert. 

Fenster schliessen

Exp. zu: "Habituierung (Gewöhnung) im natürlichen Umfeld" mit Weisskehlammer (Vogel):

- Ausgangslage?

- Fragestellung?

Ausgangslage: Männchen singen um ihr Territorium zu verteidigen.

Frage:
- Gewöhnen sich Männchen an Anwesenheit v. Nachbar?  
- Wie viel singen sie dann noch?
- Vgl. mit Singverhalten in Anwesenheit eines Fremden?

Fenster schliessen

Exp. zu: "Habituierung (Gewöhnung) im natürlichen Umfeld"
mit Weisskehlammer (Vogel):

- Vorgehen bei Exp.teilen A und B?

Mass zuerst Gesang v. Testtier ohne andere Einflüsse. 
Dann Gesang v. Nachbar aus Süden und dann der v. fremden Tier gespielt und geschaut, wie Testtier sich verhielt.

Dann: 

Bei A:

  1. Hat dem Testtier Gesang seines Nachbarn v. Grenze im Süden, an der normale Lokalität (=an Grenze) vorgespielt und die Reaktion des Testtiers registriert. 
  2. Dann spielte man ihm auch den Gesang eines Fremden vor allerdings auch an der Grenze und registrierte seine Reaktion.

Bei B:

  1. Spielte dem Testtier Gesang v. Nachbarn und Fremdem in anderer Lokalität als seiner gewohnten vor.