Lernkarten

Karten 19 Karten
Sammlung Praxisnahe Telekommunikation
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Copyright © BAP Verlag
Erstellt / Aktualisiert 16.07.2015 / 12.11.2019

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Praxisnahe Telekommunikation

0 Exakte Antworten 19 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Zwischen wie vielen Teilnehmern gibt es eine P2P-Verbindung?

2

Fenster schliessen

Beschreiben Sie die Kanalzugriffsart „Punkt-zu-Mehrpunkt-Verbindung“.

Sie liegt vor, wenn von einem Endgerät aus eine Verbindung zu mehreren Endgeräten besteht.

Fenster schliessen

Geben Sie einige Beispiele an, wo Punkt-zu-Mehrpunkt-Verbindungen in der Praxis vorkommen.

Handy im Empfangsbereich einer Basisstation, TV-Geräte mit gleich eingestelltem Sender, Funkruf an Gruppe usw.

Fenster schliessen

Nennen Sie einige Beispiele von Punkt-zu-Alle-Verbindungen.

Empfangsbereich von Radio und TV, Verbindung von Server via Hub zu allen PC’s, Notruf an alle Einheiten usw.

Fenster schliessen

Was versteht man unter „Duplex“?

Können in einem System gleichzeitig zwei Teilnehmer senden und empfangen, entspricht dies einer Duplex-Verbindung. Das bekannteste Beispiel für eine Duplex-Verbindung ist eine Telefonverbindung.

Fenster schliessen

Was versteht man unter „Simplex“?

Einwegkommunikation. Wenn bei einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung ein Gerät nur Daten senden kann und das andere Gerät nur empfangen, so handelt es sich um eine Simplex-Verbindung.

Fenster schliessen

Nennen Sie einige Beispiele, wo Halbduplex-Verbindungen vorhanden sind.

Funkgeräte, Türsprecheinrichtungen mit Sprechtaste, Telefax, Mailprogramme (Outlook), Kurzmitteilungen beim Handy usw.

Fenster schliessen

Was versteht man unter Multiplexen?

Eine Leitung wird mehrfach ausgenützt.