Lernkarten

Karten 68 Karten
Lernende 45 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 16.05.2016 / 31.10.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 68 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist ein Konflikt?

Wort Konflikt kommt vom lateinischen "confligere" = zusammenprallen, aneinander geraten, kämpfen

Wo Menschen sich begegnen und zusammenarbeiten, können Spannungen in den Beziehungen entstehen, weil jeder seine eigene Ziele, Bedürfnisse, Erwartungen, Gefühle und Wertvorstellungen hat. Diese möchte er realisieren und befriedigen. Konflikte gehören zum Alltag.

Ein Konflikt hat immer mit verletzten Emotionen zu tun. Dabei geht es oftmals um nichterfüllte Bedürfnisse. 

Fenster schliessen

Positive Aspekte eines Konflikts?

  • Weisen auf Probleme hin
  • Bringen Lernprozess in Gang
  • Regen das Interesse an
Fenster schliessen

Welche Einteilung gibt es bei den Konflikten?

Innere= psychische Konflikte und Äussere = zwischenmenschliche Konflikte

Fenster schliessen

Beschreibe den Zusammenhang von Inneren und Äusseren Konflikten

Jeder Konflikt hat eine Innen- und eine Aussenseite. Beide Ebenen, die innere und die zwischenmenschliche, beeinflussen sich wechselseitig. Alles, was auf der zwischenmenschlichen Ebene geschieht, wird innerlich verarbeitet. 

Fenster schliessen

Welche Konfliktfelder/ Konfliktebenen gibt es in der Polizeiarbeit?

  • Sanktionierender: Erziehen, Korrigieren ist anfällig für Konflikte, daher muss Polizist geschickt auftreten und überlegt Handeln
     
  • Helfer oder Schlichter: Benötigt viel Fingerspitzengefühl um die Bedürfnisse der Parteien aufzunehmen und einen gemeinsamen Konsens zu finden. Kann Frustation auslösen, wodurch Polizist zur Zielscheibe der Aggression wird.
     
  • innerbetriebliche Konflikte: Wird sehr eng zusammengearbeitet, Teamwork immens wichtig. Besonders Belastender Konflikt
Fenster schliessen

Nach welchen Dimensionen sind die Konfliktstile ausgerichtet?

  • Orientierung an den Zielen und Belangen der Gegenpartei
  • Orientierung an meinen Zielen und Belangen
Fenster schliessen

Nenne die 5 Konfliktstile und charakterisiere sie kurz

  • Konfliktvermeidend: Konflikt aus dem Weg gehen, spricht Konflikte nicht an, lieben Harmonie, können sich gut in Gruppen & Strukturen einfügen, haben ausgeprägten Dienstleistungsgedanken
     
  • Konkurrierend: Hassen es für feige o. unsicher gehalten zu werden, handeln offensiv, eigene Interessen stehen im Fokus, Drohung und Macht einsetzen
     
  • Entgegenkommend: Sich unterwerfen, auf eigene Ziele verzichten, Meinungsverschiedenheiten nicht hochspielen, glätten, harmonisieren
     
  • Zusammenarbeitend: Suche nach gemeinsam besten Lösung, kommunizieren offen und transparent, angenehm mit diesen zusammen zu arbeiten
     
  • Kompromissbereit: Finden von Lösungen, bei welchen beide Parteien nicht das Optimum erhalten. Der Kompromiss beinhaltet oft eine angepasste und passive, aber friedvolle & harmonische Haltung.
Fenster schliessen

Was sind die Ursachen von Konflikten?

  • Konflikte aufgrund unterschiedlicher Bedürfnisse der Parteien
  • Konflikte aufgrund unterschiedlicher Informationen --> Missverständnisse
  • Konflikte aufgrund unterschiedlicher Werte (ethisch-moralische Überzeugungen, Prinzipien, Glaubensfragen) --> können kaum gelöst werden, daher gibt es viele Religionskriege. Wird auf Macht-Ebene gelöst
  • Konflikte aufgrund zwischenmenschlicher Beziehungen --> Bedürfnisse nicht erfüllt, Gefühle verletzt