Lernkarten

Karten 110 Karten
Lernende 16 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 01.10.2014 / 13.11.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 110 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welches der folgenden Wirtschaftsgüter ist eine Betriebsvorrichtung?

 

ACHTUNG! Antwort selber finden

a) Förderband in einer Fabrik
b) Lastenaufzug

c) Personenaufzug
d) Klimaanlage in einem Kaufhaus
e) Fabrikschornstein

Fenster schliessen

Wie sind nicht eingeforderte ausstehende Einlagen auf die Stammeinlage bei einer GmbH bilanziell auszuweisen?

Der Betrag ist auf der Passivseite der Bilanz vom gezeichneten Kapital offen abzusetzen

Fenster schliessen

Wo wird ein Agio, das bei der Ausgabe junger Aktien erzielt wurde, in der Bilanz ausgewiesen?

Das Agio ist in die Kapitalrücklage einzustellen

Fenster schliessen

Welche Gesellschaften müssen gesetzliche Gewinnrücklagen bilden?

Zur Bildung von Gewinnrücklagen sind die AG und UG (haftungsbeschränkt) gesetzlich verpflichtet

Fenster schliessen

Wie wird der Erwerb eigener Anteile bilanziell dargestellt?

Zurückerworbene eigene Anteile sind auf der Passivseite der Bilanz in der Vorspalte des Postens „Gezeichnetes Kapital“ offen abzusetzen. Der Unterschiedsbetrag zwischen dem Nennbetrag und den Anschaffungskosten ist mit den frei verfügbaren Rücklagen zu verrechnen. Etwaige Anschaffungsnebenkosten sind als laufender Aufwand zu berücksichtigen

Fenster schliessen

Muss eine große Kapitalgesellschaft aktive latente Steuern ausweisen?

Hinsichtlich der aktiven latenten Steuern besteht ein Aktivierungswahlrecht

Fenster schliessen

Welche Ausnahme gibt es für das handelsrechtliche Saldierungsverbot?

Es muss eine Saldierung der zu passivierenden Verpflichtung aus Altersversorgungsverpflichtungen und vergleichbaren Verpflichtungen mit Vermögensgegenständen, die dem Zugriff aller übrigen Gläubiger entzogen sind und ausschließlich der Erfüllung von Schulden aus Altersversorgungsverpflichtungen oder vergleichbaren langfristig fälligen Verpflichtungen dienen, vorgenommen werden

Fenster schliessen

In welchen Fällen muss ein Verzeichnis nach § 5 Abs. 1 Satz 2 EStG erstellt werden?

Die Ausübung der von der Handelsbilanz abweichenden steuerrechtlichen Wahlrechte setzt voraus, dass die Wirtschaftsgüter, die nicht mit dem handelsrechtlich maßgeblichen Wert in der steuerlichen Gewinnermittlung ausgewiesen werden, in besondere, laufend zu führende Verzeichnisse aufgenommen werden