Lernkarten

Daniel Helm
Karten 15 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 01.03.2013 / 29.10.2013
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 15 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was versteht man unter Informations- und Materialfuss?

Materialfluss ist der Begriff für die Warenbewegungen in einem Betrieb.

Informationsfluss ist die Erstellung, die Verarbeitung und die Zurverfügungstellung von Informationen für die Beteiligten.

Fenster schliessen

Welchen Grundsatz muss jede Güterbewegung im Lager erfüllen?

Keine Ein-,Um oder Auslagerung ohne Beleg oder Buchungsvorgang.

Fenster schliessen

Nennen Sie 5 Anforderungen von denen der innerbetriebliche Materialfluss abhängt?

die zurückzulegenden Strecken

die zu überwindenden Distanzen

die benötigte Zeit

die entstehenden Kosten

das zu befördernde Gut

Fenster schliessen

Welche Arten von Fördermitteln werden unterschieden?

Im Wesentlichen werden Fördermittel

  • nach dem Antrieb (manuell oder maschinell)
  • nach der Häufigkeit der Beförderung(Stetigförderer und und Unstetigförderer)
  • nach der Flurbindung
  • nach dem Automatisierungsgrad
  • nach der Beweglichkeit ( feste oder flexible Transportwege)

unterschieden

Fenster schliessen

Verdeutlichen Sie den Begiff der Flurbindung!

 

Einige Fördermittel bewegen sich nur am Boden(=Flur) andere befinden sich in der Höhe und benutzen keine Bodenfäche

Fenster schliessen

Nennen Sie Beispiele für Stetigförderer?

  • Rollenförderer
  • Bandförderer
  • Becherwerk
  • Kennenförderer
  • Gebläse
Fenster schliessen

Wofür eignen sich Stetigförderer?

 

Für den Transport größerer Materialmengen oder regelmäßig benötigte Materialmengen auf vorgegebenen Strecken.

Fenster schliessen

4 Vorteile für Stetigförderer

  • Bauweise ist meist relativ einfach
  • Nutzung und Bedienung ist leicht zu erlernen
  • hohe Transportleistung
  • langfristig, senkung der Personal und Betriebskosten