Lernkarten

Karten 162 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 12.06.2015 / 06.09.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 162 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Der Zweck der (REACH-Verordnung [VO (EG) Nr. 1907/2006] ist es, den Menschen und die Umwelt

vor schädlichen Einwirkungen gefährlicher Stoffe und Gemische zu schützen. Zu diesem Zweck

regelt die Verordnung

die Beschränkung der Herstellung und des Inverkehrbringens von Gemischen oder Erzeugnissen

die Beschränkung der Verwendung von Stoffen.

die Einzelheiten zur Registrierung von Stoffen.

die Erstellung des Sicherheitsdatenblatts

Fenster schliessen

Gibt es einen Unterschied zwischen den Begriffen gefährlicher Stoff und Gefahrstoff im Sinne des

Chemikaliengesetzes?

Beide Begriffe sind identisch.

Gefahrstoffe sind auch solche, aus denen erst bei Herstellung oder Verwendung gefährliche oder explosionsfähige Stoffe entstehen oder freigesetzt werden können

Zu den Gefahrstoffen zählen auch radioaktive Stoffe mit der gefährlichen Eigenschaft der ionisierenden Strahlung.

Zu den Gefahrstoffen zählen keine umweltgefährlichen Stoffe

Fenster schliessen

Das Chemikaliengesetz verwendet den Ausdruck Inverkehrbringen. Was alles fällt unter diesen

Begriff?

Verkaufen

Lagern für eigene Zwecke

Vorrätig halten für den Verkauf

Verschenken

Fenster schliessen

Welche Aussage trifft auf die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 zur Einstufung, Kennzeichnung und

Verpackung von Stoffen und Gemischen zu?

Sie ist auch unter der Abkürzung CLP-Verordnung bekannt (CLP, regulation on Classification,Labelling and Packaging of substances and mixtures).

Sie wird auch GHS-Verordnung genannt (abgeleitet durch die Implementierung des Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals der Vereinten Nationen in die EU)

Ziel der Verordnung ist ein hohes Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und für die Umwelt sicherzustellen sowie den freien Warenverkehr innerhalb des gemeinsamen europäischen Binnenverkehrs von chemischen Stoffen, Gemischen und bestimmten spezifisc

Die Verordnung setzt alle bisherigen Verordnungen zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen sofort außer Kraft.

Fenster schliessen

Welche Aussage trifft auf die CLP-Verordnung [VO (EG) Nr. 1272/2008] zur Einstufung,

Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen zu?

Die Verordnung verwendet Gefahrenpiktogramme für physikalische Gefahren, Gesundheitsgefahren und Umweltgefahren

Die bisher bekannten R- und S-Sätze werden durch H- und P-Hinweise (Gefahrenhinweise und Sicherheitshinweise – hazard and precautionary statements) ausgetauscht.

Die Gefahrenpiktogramme „Gasflasche“, „Ausrufezeichen“ und „Gesundheitsgefahr“ haben keine Entsprechung zu bisher bekannten Gefahrensymbolen

Die Gefahrenpiktogramme enthalten schwarze Symbole auf weißem Hintergrund in rot-geränderten Rhomben.

Fenster schliessen

Welche Aussage trifft auf die CLP-Verordnung [VO (EG) Nr. 1272/2008] zur Einstufung,

Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen zu?

Der Begriff „Gemisch“ hat die gleiche Bedeutung wie der früher verwendete Begriff „Zubereitung“.

„Gefahr“ und „Achtung“ sind Signalwörter im Sinne der Verordnung.

Hersteller, Importeure und nachgeschaltete Anwender sind für die Einstufung von Stoffen oder Gemischen vor dem Inverkehrbringen verantwortlich.

Verpackungen, die mit kindergesicherten Verschlüssen oder tastbaren Gefahrenhinweisen auszustatten sind, werden im Anhang II der Verordnung benannt.

Fenster schliessen

Für welche der nachfolgend genannten Mittel gelten die Regelungen der Gefahrstoffverordnung für

die Einstufung gefährlicher Stoffe und Gemische?

Kosmetika im Sinne des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches

Lösemittel, Farben und Lacke

Holzschutzmittel

Arzneimittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes

Fenster schliessen

Was wird in der Gefahrstoffverordnung geregelt?

Aufbewahrung, Lagerung und Vernichtung von Gefahrstoffen

Kennzeichnung und Verpackung von Gefahrstoffen

jede Tätigkeit mit Gefahrstoffen im Haushalt

Pflichten des Arbeitgebers in Betrieben bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen