Lernkarten

Karin Erni
Karten 41 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 01.05.2014 / 30.08.2016
Lizenzierung Keine Angabe     (Hobmair Verlag)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 41 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Gesprächsarten

- Alltagsgespräche

- Problemorientierte Gespräche

Fenster schliessen

Ratschläge

Ratschläge sollten vermieden werden. Was bei mir geholfen hat, hilft dem anderen vielleicht gar nichts.

Fenster schliessen

Alltagsgespräche

Alltagsgespräche z.B. im Krankenhaus handeln von der Auseinandersetzung mit der Krankheit und das Leben im Krankenhaus. Der normale Alltag wird zum Krankenhausalltag. Wichtig: einfühlendes Verstehen. Alltagsgespräche dienen zur Ablenkung & Entlastung

Fenster schliessen

Akzeptanz

Der Zuhörer nimmt sich zurück und hört aufmerksam zu. Er gibt dem Gegenüber freien Raum zu sprechen und gibt keine Kommentare ab. Dadurch fühlt sich das gegenüber ernst genommen und spürt, dass ihm zugehlrt wird.

Fenster schliessen

Gesprächshaltung

Wenn das Gegenüber bewusst oder unbewusst Auseinandersetzungen aus dem Weg geht (z.B. Auseinandersetzung mit Krankheit), sollte man das Gegenüber durch einfühlendes Verstehen an die Bewältigung heranführen. (so ergeben sich problemorientierte Gespräche)

Fenster schliessen

Empathie

bedeutet, ein einfühlendes Verstehen aufzubringen. In die Sichtweise des Anderen hineinversetzen.

Fenster schliessen

Problemorientiertes Gespräch

Gespräche über Ängste und Unsicherheiten, damit eine Entlastung entsteht. So kann ein verständnisvoller Zuhörer gefunden werden, von dem man sich ernst genommen fühlt. -->Sicherheitsgefühl & Entlastung. Informationen & Erklärungen können beratend und unterstützend wirken. Wichtig: Einfühlungsvermögen, Zeit, Ruhe, verständliche Sprache

Fenster schliessen

Ich-Zentrierte Gesprächsführung

bedeutet, Ratschläge & Lösungen zu geben oder aus eigenen Erfahrungen zu sprechen. So wird das Gegenüber auf Abwehr schalten, sich unverstanden fühlen oder dass das Gegenüber sogar plötzlich zum Zuhörer wird.