Lernkarten

Karten 96 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 04.10.2015 / 02.07.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 95 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Dynamische Invest.Rechnung - Kapitalwert

  • Der Kapitalwert ist die Summe der Barwerte der mit einem Invest.projekt verbunden Zahlungen
  • Der Kapitalwert ist der Barwert des zusätzlichen ENdvermögens, das durch die Realisierung des Projektes erwirtschatet werden kann
  • Der Kapitalwert ist der Barwert der maximal möglichen Entnahme währedn der Laufzeit, durch die das Endvermögen nicht kleiner als bei der Veranlagung der Anschaffungszahlugnen am Kapitalmarkt wird.
  • Der Kapitalwert ist der Barwert der maximal möglichen Änderungen der Zahlungen, sodass die absolute Vorteilhaftigkeit des Projekts nciht beeinträchtigt wird.
Fenster schliessen

Ziel der Kapitalwertmethode (dynamisch)

  • ein Invest.Objekt ist absolut vorteilhaft, wenn sein Kapitalwert größer ist ams Null
  • Ein Invest. Objekt ist realtiv vorteilhaft, wenn sein Kapitalwert größer ist als der Kapitalwert jedes alternativen Invest.Objektes
Fenster schliessen

Annuität (Dynamisch)

  • Dei Annuitätsmethode ist die Umwandlung einer ungleichmäßig strukturierten Zahlungsreihe mit gleich großen Zahlungen.
  • Andere Bezeichnungen: Annuitätenfaktor, Kapitalwiedergewinnungsfaktor, Periodisierungsfaktor
  • Die Annuität ist eine Zahlungsreihe von gleich hohen Beträgen, deren Barwerte in Summe den Kapitalwert ergebwn, Sie entspricht der Umwandlung einer gleichmäßigen strukturierten Zahlungsreihe mit gleich großen Zahlungen.
  • Die Annuität kann als die maximal mögliche konstante Entnahme betrachtet werden, sodass der Kapitalwert der verbleibende Zahlungen null beträgt.
Fenster schliessen

Ziel der Annuitätenmethode (dynamisch)

  • Ein Invest.Objekt ist absolut vorteilhaft, wenn seine Annuität größer ist als Null
  • ein Invest.Objekt ist relativ vorteilhaft, wenn seine Annuität größer ist als die Annuität jedes alternativen Investitionsobjektes
Fenster schliessen

Interner Zinfuss +Ziel (dynamisch)

die interen Zinsfußmethode ermittelt jenen Zinssatz, bei dem der Kapitalwert einer Invest. gleich null ist

Ziel:

  • Ein invest.Objekt ist absolut vorteilhaft, wenn sein interner Zinsfuß größer ist als der Kalkulationszinssatz
  • Ein inves.Objekt ist relativ vorteilhaft, wenn sein interner Zinsfuß größer ist als der interne Zinsfuß jedes alternativen Invest.Objektes.
Fenster schliessen

dynamische Amortisation

die dynamische Amortisationsrechnung ermittelt die Zeitspanne, in der das für die Investition eingestzte Kapital unter Berücksichtigung eines Kalkulationszinssatzes durch Rückflüsse aus dieser Investion zurückfließt.

Fenster schliessen

Ziele der dynamischen Amortisationsrechnung

  • ein invest.Objekt ist absolut vorteilhaft, wenn seine Amortisation grundsätzlich eintritt bzw. die Amortisationszeit geringer ist als ein vorzugenbender Grenzwert
  • Ein invest.Objekt ist relativ vorteilhaft, wenn seine Amortisationszeit geringer ist als die Amortisationszeit jedes alternativen Invest.Objektes.
Fenster schliessen

Stärken und Schwächen der dynamischen Methoden

+ zeigt durhc die Aufstellung von Zahlungsreihen die Entwicklung der Kapitalbindung und Kapitalfreisetzung

+ Berücksichtigt Zeitwertbezug durch Kalkulationszinssatz

+ Erfordert die Auseinandersetzung mit langfristigen Prognosen

- die durch die Invest. anfallenden Zahlungsströme müssen getrennt und Periodenbezogen erfassbar sein

- die angenommenen Parameter unterliegen zukünftigen Unsicherheiten