Lernkarten

Karten 12 Karten
Lernende 30 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 21.05.2015 / 01.10.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 9 Text Antworten 3 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definiton Dekubitus 

Ein Dekubitus ist ein Druckgeschwür das durch länger anhaltenden Druck, Schädigung der Haut und des darunter liegenden Gewebes entsteht

Fenster schliessen

Entstehungsmechanismus eines Dekubituses 

Druck (Auflagedruck), Zeit (Druckverweildauer),Dispositionen (Risikofaktoren)

Flüssigkeitsmangel

Falsche Ernährung, Adipositas

Fenster schliessen

Wellche Körperstellen sind besondersgefährdet, für einen Dekubitus?

Alle Körperstellen an denen wenig Polsterung vorhanden ist (z.B. Hüfte, Fersen)

Alle Körperstellen mit einem Hohen Fettanteil (z.B. Bauch)

Stark behaarte Körperstellen (z.B. Kopfhaut)

Fenster schliessen

WIe erkenne ich rechtzeitig einen Dekubitus?

Tägliche sorgfältige Hautinspektion

Tägliches eincremen mit Zinkpaste

Körperpflege wird nur alle 3 Tage durchgeführt

Fenster schliessen

Fingertest durführung 

drücken Sie mit der Fingerkuppe in die Mitte der Rötung. Bleibt die Haut (wo der Finger auflag) gerötet & wird nicht weiß – so liegt ein Dekubitus 1. Grades vor! 

Fenster schliessen

Dekubitus Grad 1

-  scharf begrenzte, länger als 2-3 Minuten anhaltende Hautrötung (nicht mit dem Finger wegdrückbar) als Reaktion auf Druckentlastung

- Haut intakt

Fenster schliessen

Dekubitus Grad 2 

-          oberflächliches Druckgeschwür

-          Schädigung von Epidermis und Dermis

-          Ggf. Blasenbildung

-          der betroffene gibt Schmerzen an

-          Vorsicht: bei Sensibilitätsstörungen treten keine Schmerzen auf

-          nässender, oberflächlicher Hautdefekt

Fenster schliessen

Dekubitus Grad 3

-          tiefes Geschwür

-          Schädigung von Epidermis, Dermis & Subcutis

-          Bänder, Sehen und Muskeln sind sichtbar

-          Nekrosenbildung

-          Ödeme, Infektionen & Taschenbildung sind möglich

-          Eiweißzerfall

-          Schmerzen

-          oft Ausdehnung bis zur Knochenhaut (Periost)

-          Beeinträchtigung des AZ