Lernkarten

Karten 64 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 27.08.2013 / 21.02.2017
Lizenzierung Namensnennung (CC BY)     (Gesetzestexte Berufsbildungsgesetz, Jugendarbeitschutzgesetz)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 5 Text Antworten 59 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Ein Ausbildungsvertrag wird geschlossen zwischen,...

Arbeitgeber und Auzubildender

Betrieb und Auszubildender

Meister und Auszubildender

Ausbildender und Auszubildender

Fenster schliessen

Was bedeutet "duale Berufsausbildung"?

Die Ausbildung erfolgt an zwei Lernorten

Die Ausbildung erfolgt in 2 Abschnitten

Die Ausbildung erfolgt erst in der Theorie und dann in der Praxis

Fenster schliessen

Was bildet die rechtliche Grundlage für die Ausbildung in einem Ausbildungsberuf?

der Ausbildungplan

die Ausbildungsordnung

der Rahmenlehrplan

Fenster schliessen

Nenne 3 Pflichten des Ausbildenden.

  1. Fürsorgepflicht
  2. Freistellung für die Berufsschule, Prüfung
  3. Zahlung einer angemessenen Vergütung
  4. Zeugniserstellung nach Beendigung der Ausbildung
  5. Stellung der Ausbildungsmittel
  6. Gewährung von Urlaub
  7. Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend des Ausbildungsberufes beibringen

 

Fenster schliessen

Nenne 3 Pflichten des Auszubildenden.

  1. Weisungen befolgen
  2. Berufsschulpflicht
  3. Berichtsheft führen
  4. Einrichtungen und Maschinen pfleglich behandeln
  5. Schweigepflicht (Geschäftsgeheimnisse)
  6. Sorgfaltpflicht
Fenster schliessen

Wozu dient die Probezeit in der Berufsausildung?

Sie gibt einerseits dem Ausbildenden die Möglichkeit zu schauen, ob der Azubi in den Beruf passt als auch in die Firma. Andererseits gibt sie auch dem Azubi die Möglichkeit zu schauen ob er den richtigen Ausbildungsberuf für sich gewählt hat und ihm die Firma gefällt.

Fenster schliessen

Wie lange dauert die Probezeit in der Berufsausbildung?

mind. 2 Monate max. 6 Monate

mind. 5 Monate max. 8 Monate

mind. 1 Monat max. 4 Monate

Fenster schliessen

Nenne 5 Mindesinhalte eines Berufsausbildungsvertrages.

  1. Art, Gliederung und Ziel der Ausbildung
  2. Beginn und Dauer der Ausbildung
  3. Dauer der tgl. Arbeitszeit
  4. Probezeit
  5. Zahlung und Höhe der Vergütung
  6. Dauer des Urlaubs
  7. Kündigungsmöglichkeiten