Lernkarten

Karten 102 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 05.05.2016 / 28.03.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 102 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

BF010 S10 - Wie wird ein Buchungskreis zugeordnet? (Richtige Antworten: 1)

Einem Kostenrechnungskreis wird genau ein Buchungskreis zugeordnet.

Einem Buchungskreis werden mehrere Kostenrechnungskreise zugeordnet.

Ein Mandant wird einem Buchungskreis zugeordnet.

Geschäftsbereiche können nur einem Buchungskreis zugeordnet werden.

Jeder Buchungskreis kann genau einem Kostenrechnungskreis zugeordnet werden.

Fenster schliessen

FIA H09 - Welche Aussagen hinsichtlich der Sachkontenstammsätzen sind richtig?  (Richtige Antworten: 3)

Sachkontonummern können alphanumerisch vergeben werden.

Beim Anlegen eines neuen Sachkontenstammsatzes können Sachkonten anderer Buchungskreise als Vorlage dienen.

Sachkonten werden für eine bestimmte Gültigkeitsdauer angelegt.

Der Sachkontenstammsatz besteht aus 2 Segmenten, dem Kontenplansegment und dem Buchungskreissegment.

Sachkontenstammsätze können entweder im Bereich Logistik oder im Bereich Rechnungswesen definiert werden.

Fenster schliessen

FIA H06/1 - Sachkonto im Hauptbuch  (Richtige Antworten: 3)

Jedes Sachkonto besitzt einen allgemeinen Teil der auf Mandantenebene definiert ist.

Jedes Sachkonto des Kontenplans wird im Buchungskreis verwendet.

Jedes bebuchte Sachkonto ist in der Bilanz und GuV-Struktur enthalten.

Ein Buchungskreissegment ist notwendig, wenn das Konto bebucht werden soll.

Jedes Sachkonto besitzt eine Kostenart.

Fenster schliessen

FIA H06/2 - Sachkonto im Hauptbuch  (Richtige Antworten: 1)

Der Kontenplanbericht listet alle Konten auf, für die ein Buchungskreis Segment angelegt ist.

Wenn ein Buchungskreissegment vorhanden ist, muss es auch ein Kontenplansegment geben.

Jedes Sachkonto kann direkt bebucht werden.

Jedes Sachkonto des Kontenplans wird im Buchungskreis verwendet.

Fenster schliessen

FIA H07 - Sachkontenstammsätze in der Hauptbuchhaltung haben folgende Eigenschaften: (Richtige Antworten: 2)

Sachkonten sind die Stammdaten der Haupt- und der Nebenbuchhaltung.

Die Nummernvergabe der Sachkonten wird über den Buchungskreis gesteuert.

Sachkonten werden in Gruppen mit gleichen Merkmalen zusammengefasst.

Sachkonten werden immer mit Offener Postenverwaltung geführt.

Sachkonten müssen immer Kontowährung und Feldstatusgruppe zugewiesen bekommen.

Fenster schliessen

FIA H08 - Sachkonten sind in Kontenplänen enthalten. Hierzu gilt:  (Richtige Antworten: 3)

Sachkonten werden in Kontenplänen von SAP ausgeliefert.

Den Kontenplänen kann man keine neuen Sachkonten hinzufügen.

Sachkonten sind in einem Kontenplan eindeutig nummeriert.

Sachkonten müssen je Buchungskreis neu angelegt werden (Buchungskreissegment).

Der allgemeineTeil eines Sachkontos muss je Buchungskreis neu angelegt werden (Buchungskreissegment).

Fenster schliessen

FIA D04 - Was wird durch den Mahnlauf verändert?  (Richtige Antworten: 3)

Das Datum der letzten Mahnung im Debitorenstammsatz.

Die Mahnstufe im Debitorenstammsatz.

Die Mahnstufe im gemahnten Beleg.

Die Formularangabe im Debitorenstammsatz für den Text zum nächsten Mahnlauf.

Das Mahnverfahren im Debitorenstammsatz für den nächsten Mahnlauf.

Fenster schliessen

FIA D08 - Offene Posten in der Debitoren-Buchhaltung  (Richtige Antworten: 2)

Offene Posten werden bei Fälligkeit immer als ausgeglichen gekennzeichnet

Offene Posten können nur ausgeglichen werden, wenn ihnen ein gleich hoher Betrag auf der Gegenseite des Kontos zugeordnet werden kann.

Ein offener Posten kann nur ausgeglichen werden, wenn ein entsprechender Zahlungseingang erfolgt ist, der der Gegenseite des Kontos zugeordnet werden kann.

Offene Posten können auch ausgeglichen werden, wenn ihnen ein ungleich hoher Betrag auf der Gegenseite des Kontos zugeordnet werden kann.

Offene Posten können ausgeglichen werden, wenn die Summe der Sollbeträge und der Habenbeträge der einander zugeordneten Posten eines oder mehrerer Konten einen Saldo von Null ergeben