Lernkarten

Karten 21 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 18.11.2019 / 26.11.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 21 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was genau ist Stuhl und woraus besteht er?

  Eingedickter, durch Bakterien zersetzter, unverdaulicher Rest des Nahrungsbreis

Besteht aus:

  • 2/3 Wasser (75%)
  • Der Rest 1/3 (25%) 
    • feste unverdauliche Nahrungsbestandteile
    • abgestorbene Schleimhautzellen
    • Saft der Bauchspeicheldrüse (Pankreas)
    • Abbauprodukte der Gallenflüssigkeit
    • Salze
    • Bakterien
    • Leukozyten
Fenster schliessen

Wieviel beträgt die Stuhlmenge pro Tag?

100 - 300 gr

- Beschaffenheit und Zusammensetzung sind abhängig von der Nahrung

- ballaststoffreiche und pflanzliche Kost erhöht das Stuhlvolumen

- Proteinreiche Kost verringert das Stuhlvolumen

Fenster schliessen

Wie ist der Stuhl eines gesunden Menschen?

braun und dickbreiig

- Farbe von Sterkobilin, Abbauprodukt Hämoglobin

- ph-Wert 6,5 - 7,5

Fenster schliessen

Worauf weisen Änderungen der Stuhleigenschaften hin?

  •  veränderte Essgewohnheiten
  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Beschleunigte Darmpassage
  • Krankheiten
Fenster schliessen

Welche Farbe kann der Stuhl bekommen aufgrund äusserer Faktoren?

er wird schwarz bei Einnahme von 

  • Blutwurst, Heidelbeeren, Eisenpräparate, Kohlentabletten, Blutung im oberen Verdauungstrakt (weil schon verdaut)

er wird rot bei Einnahme von

  • Randen, Blutungen im unteren Verdauungstrakt (da ist es noch frisch)
Fenster schliessen

Was heisst okkult? Und was suchen wir?

= verborgen

- Blutspuren aus Magen-Darm-Trakt

nicht erkennbar von blossem Auge

Fenster schliessen

Wann suchen wir nach okkultem Blut?

  •  Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Dickdarmkrebs und entzündlichen Darmerkrankungen
  • Negativer Befund schliesst bösartigen Tumor nicht aus
  • Positiver Befund: weitere Abklärung
Fenster schliessen

Was ist ein Kolonkarzinom?

Darmkrebs

- Behandlung bei Früherkennung sehr erfolgsversprechend

- Bei Risikopatienten jährlicher Suchtest