Lernkarten

Karten 8 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 29.10.2019 / 31.10.2019
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 8 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Antigene sind

Alle Strukturen, die das Abwehrsystem aktivieren. 

Proteine oder an Proteine gebundene Kohlenhydrate (Glukoproteine) auf der Oberfläche von Bakterien Pilzen und Viren

Fremd gewordene körpereigene Zellen

 

Fenster schliessen

Unspezifsche zelluläre Abwehr

Monozyten/ makrophagen

Dendritische Zelle

Neutrophile Granulozyten

Natürliche Killerzellen

Fenster schliessen

Unspezifische Humorale Abwehr

Komplementsystem

Zytokine

Lysozym

Fenster schliessen

spezifische zelluläre Abwehr

T- Zellen: 

T- Helferzellen

Zytotoxische Zellen

regulatorische Zellen

T- Zell Gedächnis

B- Zellen

B- Lymphozyten 

Plasmazellen

B- Zell Gedächnis

Fenster schliessen

spezifische Humorale Zellen

Antikörper (produziert von stimulierenden B Zellen=Plasmazellen)

Fenster schliessen

unspezifische Abwehr

 Angeboren
 Antigenunabhängig
 Nachteil: Reicht nicht immer aus, um die Erreger vollständig zu
vernichten
 

Fenster schliessen

Spezifische Abwehr 

 Erworben
 Braucht länger (Tage bis Wochen), um einen Gegenschlag
vorzubereiten


 Ist gegen ein spezielles Antigen gerichtet

 besitzt grosse Selektivität
(Treffsicherheit)


 Bildet ein Antigen-Gedächtnis aus  kann beim zweiten Kontakt
schnell „zuschlagen
 

Fenster schliessen

Zelluläre, Humorale Abwehr

 Zellulär  Abwehrzellen, die direkt an der Beseitigung
von Erregern beteiligt sind
 Humoral  besteht aus verschiedenen Eiweissfaktoren,
Enzymen und Antikörpern (also nichtzelluläre, lösliche
Stoffe)