Lernkarten

Karten 61 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 08.10.2019 / 10.11.2019
Lizenzierung Keine Angabe     (Sanitär Fachausweis Wasser 1)
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 59 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Anlageteile einer Wasserversorgung

- Wassergewinnungsanlage - Aufbereitungsanlage - Wasserspeicherung (Reservoir) - Wasserverteilung (Leitungsnetz)
Fenster schliessen

Wassergewinnungsarten 

( 5 Stk)

- Quellwasserfassung - Grundwasserfassung - Seewasserfassung (Oberflächenwasser) - Flusswasserfassung (Oberflächenwasser) - Regenwasserfassung (Zisterne)
Fenster schliessen

Quellwasserfassung kurz erklärt

- Regen fliesst durch Erdschichten bis zu einer Wasser- Undurchlässigen Schicht. Dort wird es durch Sicker- leitungen in eine Brunnenstube geleitet. Von Brunnenstube gelangt das Wasser unbehandelt in das Reservoir.

Fenster schliessen

Quellwasserfassung (11 Punkte )

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Aufgaben einer Brunnenstube?

Qualitätskontrolle

Ertrag und Temperaturschwankungen messen

Fenster schliessen

Grundwasserfassung "kurz erklärt"

Durch Niederschlag gelingt das Wasser ins Erdreich und bleibt auf einer fast wasserdichten Schicht liegen. Durch Sickerrohre wird das Wasser in ein Pumpschach (Sammelschacht) geleitet und von dort aus via Pumpe vom Pumpschacht unbehandelt ins Reservoir gepumpt oder ins Leitungsnetz und von dort wenn nötig ins Reservoir

Fenster schliessen

Grundwasserfassung "Skizze"

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Seewasserfassung "kurz erklärt"

  • Die Entnahmetiefe beträgt 30 bis 40 m in der Regel 3 –5 m über dem See Boden.  Die Zugabe von Chlor verhindert die Bildung von Wandermuscheln am Fassungsrohr. Nach dem das Wasser in eine Wasseraufbereitungsanlage gepumpt wird durchläuft es verschiedene Methoden um das Wasser trinkbar zu machen. Anschliessend gelang es ins Reservoir.