Lernkarten

Karten 69 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 13.08.2019 / 13.08.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 69 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

ökonomische Psychologie befasst sich mit

wirtschaftsbezogenem menschlichen Erleben und Verhalten.

Entscheidungsfindung

Motiven von wirtschaftstreibenden

Verhaltensursachen

Fenster schliessen

Entscheidungsanomalien sind systematisch verzerrte Entscheidungen aufgrund von kognitiven Abkürzungen (Heuristiken).

wahr

Falsch

Fenster schliessen

Konzept begrenzter Rationalität bezieht sich auf

menschen überwiegend emotional entscheiden

Menschen bei Entscheidungen nicht genug nachdenken

Kapazitäten der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung begrenzt sind.

Menschen unvernünftig sind

Fenster schliessen

Wirtschaftspsycholohie lässt sich mit ökonomischer  gleichsetzt 

wahr

Falsch

Fenster schliessen

heuristiken sind

gedächtnisspeicher

Faustregeln

Kognitive kategorien

Entscheidungsgrundlagen

Fenster schliessen

Homo oeconomicus 

nutzenmaximierer

Kontextabhängig

Zweckrational

Metapher

Fenster schliessen

Das Minimalprinzip meint, dass optimaler Erfolg durch möglichst sparsamen Ressourceneinsatz erreicht wird.

wahr

Falsch

Fenster schliessen

Menschliches Verhalten im ökonomischen Kontext ist an diese Besonderheiten gebunden:

rationalitätsdruck

Zeitdruck

Geldwerte objekte

Komplexität

Begrenzte Ressourcen