Lernkarten

Karten 18 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 13.07.2019 / 15.07.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 18 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Unterbrüche im Versorgungsnetz werden statistisch erfasst?

  • Langzeitunterbrüche >3min
  • Nur "eigene" Störungen, ohne Rückwirkungen aus anderen Netzen oder frequenzabhängigen Abwürfen
  • Ereignisse durch "höhere Gewalt" werden nicht in die Statistik aufgenommen
Fenster schliessen

Anforderung EN50160: Oberschwingungen

THD < 8%, gemittelt über 10min, während 95% einer Woche

Erfassung THD geht bis 40.Harmonische, typische Werte sind bis zur 25. Harmonischen gegeben

Fenster schliessen

EN61000 Beschreibung

Norm zu EMV. Pegel für niederfrequente leitungsgeführte Störgrössen und Signalübertragung in öffentlichen Netzen

Grenzwerte für Störaussendungen (Flicker, Oberschwingungen, Spannungsänderungen

Prüfung der Störfestigkeit und Beschreibung von Messverfahren

Fenster schliessen

EN50160 Beschreibung

  • Merkmale an der Übergabestelle zum Netznutzer in öff. Netzen
  • unter normalen Betriebsbedingungen
  • enhthält eindeutige Pegel, sonst Anhaltswerte
Fenster schliessen

Anforderung EN50160 Frequenz

f = 50Hz

+- 1%, über 10s gemittelt, während 99,5% eines Jahres

+4% / -6%, über 10s gemittelt, dauerhaft

Fenster schliessen

Gibt es Fälle wo harmonische Ströme vernachlässigt werden können?

Ja, falls sie <5ma sind oder <0.6% des EIngangsstrom

Fenster schliessen

Probleme durch Oberschwingungen

  • thermische Belastung ind./kap. Verbraucher => kürzere Lebensdauer
  • Akustische Störungen bei el.mag. Kreisen
  • Funktionsstörungen in elektronischen Geräten
  • Fehlfunktion Rundsteuerempfänger oder Schutzeinrichtungen
  • Überlastung Neutralleiter
  • EInkopplung von Oberschwingungen in Kommunikationsnetzwerke
  • Erschwerung Erdschlusskompensation
Fenster schliessen

Massnahmen gegen Oberschwingungen:

Im Verteilnetz:

  • Leitungsverstärkung oder zusätzliche Leitung bauen
  • Trafoleistung erhöhen
  • Zusätzlicher Anschluss an höheres Netz

Beim Endverbraucher:

  • Saugkreisanlagen
  • aktive Oberschwingungskompensation
  • Geräte mit geringem THD-Wert