Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 26.06.2019 / 26.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 23 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

28.  Nennen Sie 5 SPS‐Programmiersprachen (mit Abkürzung), die in der IEC 61131 genormt sind? In welche beiden Gruppen werden diese Programmiersprachen unterteilt? Ordnen Sie die 5 Sprachen diesen Gruppen zu! (04.06) 

  • Anweisungsliste                  AWL (IL)         textuell 
  • Strukturierter                       Text  ST (ST)  textuell 
  • Kontaktplan                         KOP (LD)       grafisch 
  • Funktionsbausteinsprache  FBS (FBD)     grafisch 
  • Ablaufsprache                     AS (SFC)       grafisch 
Fenster schliessen

29.  Nennen Sie Merkmale der Programmiersprache AWL! (04.07)

  • textuelle Sprache 
  • Assemblerartige Sprache (Programmierung aus Sicht des Prozessors) 
  • Sehr maschinennah (Prozessorregister) 
  • Einfache Befehle für Laden/Speichern, Operationen, (Rück‐)Sprünge, Unterprogrammaufrufe 
  • Aufruf von Funktionen und Funktionsbausteinen möglich
Fenster schliessen

30.  Aus welchen 4 Elementen setzt sich eine AWL‐Anweisung zusammen! (04.07) 

  • Marke (optional) 
  • Operator (Laden/Speichern, Setzen/Rücksetzen, Verknüpfung, Berechnung, Vergleich, (Rück‐)Sprünge, Unterprogrammaufrufe) 
  • Operand 
  • Kommentar (optional) 
Fenster schliessen

31.  Nennen Sie Merkmale der Programmiersprache KOP! (04.08) 

  • grafische Sprache 
  • Verdrahtungsorientierte Programmierung (Relaissteuerungen) 
  • Abbildung von „Stromfluss“, in mehreren parallelen Stromzweigen 
  • Auswertung der einzelnen Stromzweige von links nach rechts 
  • Auswertung mehrerer Stromzweige von oben nach unten
Fenster schliessen

32.  Aus welchen Elementen setzt sich eine KOP‐Anweisung zusammen! (04.08) 

  • Linke Stromschiene (immer EIN) 
  • Rechte Stromschiene 
  • Kontakte (Eingänge, Merker lesen, Ergebnisse von Funktionen/Funktionsbausteinen) 
  • Spulen (Ausgänge, Merker schreiben, Aufrufe von Funktionen/Funktionsbausteinen) 
  • Verbindungen 
Fenster schliessen

33.  Nennen Sie Merkmale der Funktionsbausteinsprache FBS! (04.09) 

  • grafische Sprache 
  • signalorientierte Programmierung (vgl. elektrische Schaltkreise) 
  • Verknüpfung von Funktionsbausteinen über Signalverbindungen 
  • Bildung von Netzwerken
Fenster schliessen

34.  Aus welchen Elementen setzt sich ein FBS‐Netzwerk zusammen! (04.09) 

  • Funktionsbausteine mit implementierten Funktionen (Verknüpfung, Berechnung, Zeiten, Zähler, Speicher, Signalumformung, Regler, Interpolator, Kommunikation, …) sowie Ein‐ und Ausgängen für Signale 
  • Signalverbindungen zwischen Ein‐ und Ausgängen der Funktionsbausteine 
  • Variablen/Konstanten zum Zuweisen von Eingangs‐ bzw. Ausgangswerten der Funktionsbausteine
Fenster schliessen

35.  Nennen Sie Merkmale der SPS‐Programmiersprache ST! (04.10)

  • Textuelle Sprache 
  • Strukturierte, prozedurale Programmierung (vgl. PASCAL) 
  • Sequentielle Folge von Anweisungen 
  • Modularisierung von Programmteilen in Funktionen/Funktionsbausteinen