Lernkarten

Karten 11 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 28.01.2019 / 14.02.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 11 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Raumplanung? Erkläre den Begriff kurz!

- Staat: Sachpläne

- Kanton: Richtpläne

- Gemeinde: Zonenpläne (Nutzungpläne)

- Die Raumplanung hat die Aufgabe, die räumlichen Probleme aufzunehmen, und die Funktion im Raum aufeinander

  abzustimmen.

- die Raumplanung versucht die verschiedenene Bedürfnisse aller Einwohner zu  berücksichtigen!

Fenster schliessen

Was verstehst du unter Zersiedelung?

- Orstschaften wachsen unkontrolliert in unbebaute Landschaften hinein

- Die Landwirtschaft und die Umgebung wird verkleiner und zerstört, da der Mensch mehr Platz braucht für:

  a) Strassen

  b) Wohngebäude

  c) Arbeitsplätze, Industrie, Einkaufszentren 

- der Lebensraum (Landschaft) für Tiere, Pflanzen und Mensch wird kleiner

 

Fenster schliessen

Erkläre die Zersiedelung am Beispiel Emmen?

Emmen war am Anfang eine Bauerngemeinde. Nachher kamen zwei grosse Industrien nach Emmen: Viscose und Swiss Steel. Es gab mehr Einwohner. Man musste Schulen, Strassen und Einkaufsmöglichkeiten bauen. Auch wurde die Autobahn gebaut, es gab mehr Verkehr. Aus einer Bauerngemeinde entstand eine kleine Stadt.

Fenster schliessen

Nenne mir 3 negative Folgen der Zersiedelung.

1. Auswirkung auf den Boden, Landwirtschaftsfläche wird kleiner, Wald verschwindet

2. Tier und Pflanzen werden eingeengt, zerstört

3. Verkehr muss erschlossen werden, Srassen gebaut

Fenster schliessen

Welche Region der Schweiz ist am stärksten zersiedelt?

Das Mittelland

Fenster schliessen

Welche 3 Kantone siind am stärksten von der Zersiedelung betroffen?

1. Basel-Land

2. Aargau

3. Zürich

4. Solothurn

Fenster schliessen

Welche 3 Kantone sind am wenigsten von der Zersiedelung betroffen?

1. Uri

2. Graubünden

3. Glarus

Fenster schliessen

Nenne 2 Massnahmen gegen eine Zersiedelung?

1. eher in die Höhe bauen, Siedlungsfläche wird nicht extrem grösser

2. nicht zu viele Umzonungen machen, mehr Natur und Nutzungsflächen für die Landwirtschaft beibehalten