Lernkarten

Karten 32 Karten
Lernende 9 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 10.11.2018 / 14.05.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 32 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
5

5 Kommentare

  • 30.04.2019
    Du kannst es gerne umformulieren. Das sind noch die Fragen von Benny, die habe ich übernommen und noch nicht in Frage gestellt. o.O
  • 29.04.2019
    Kommentar gelöscht
  • 29.04.2019
    ja, super
  • 29.04.2019
    Ist es so eindeutiger?
  • 29.04.2019
    zu A) Die Aussage ist doch nicht falsch, nur weil da "Personen" steht. Frauen sind ja auch Personen. Es ist zwar recht unspezifisch hier von Personen zu sprechen aber m.E. trotzdem richtig.
5

Frage 1

Welches Ziel hatte die Studie?

E) Zusammenhang zwischen sozialer Unterstützung und Coping- Strategien zur Voraussage von Wohlbefinden bei Frauen mit Brustkrebs

B) Zusammenhang zwischen sozialer Unterstützung und Coping- Strategien zur Voraussage von Heilung bei Frauen mit Brustkrebs

C) Zusammenhang zwischen sozialer Unterstützung und Coping- Strategien zur Voraussage von Wohlbefinden bei Frauen mit Hautkrebs

D) Zusammenhang zwischen emotianaler Unterstützung und Coping- Strategien zur Voraussage von Wohlbefinden bei Frauen mit Brustkrebs

A) Zusammenhang zwischen sozialer Unterstützung und Coping- Strategien zur Voraussage von Wohlbefinden bei Männern oder Frauen mit Brustkrebs

Fenster schliessen

Frage 2

Welche hypothetischen Modelle wurden untersucht?

A) Mediatormodell

B) Moderatormodell

C) Vektorenmodell

D) Copingmodell

E) Mehrfaktorenmodell

Fenster schliessen

Frage 3

Was wird im Mediatormodell untersucht?

A) wie soziale Unterstützung und Copingstrategien miteinander interagieren und einander beeinflussen

wie der Grad der sozialen Untertützung die Wahl der Coping- Strategien beeinflusst, zwischen Self- Blame und Positive Refraiming

Fenster schliessen

Frage 4

Was wird im Moderator- Modell untersucht?

A) wie soziale Untertützung und Coping- Strategien miteinander interagieren und einander beeinflussen

B) wie der Grad der sozialen Unterstützung die Wahl der Coping- Strategien beeinflusst, zwischen Self- Blame und Positive Refraiming

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 25.11.2018
    A) 51
    B) 231
    C) niedriges
    D) Michigan USA
1

Frage 5

Welche Aussagen zur Studie sind korrekt?

A) Das Durchschnittalter der Teilnehmer betrug 41 Jahre

B) Studienteilnehmer waren 2311 Frauen mit Brustkrebs

C) die Studienteilnehmer hatten ein mittleres Einkommen

D) Die Erhebung fand zwischen 2001 und 2003 in Kanada statt

E) die Teilnehmer waren in einer großeren eHealth Intervention eingebunden, in dem das Comprehensive Health Enhancement Support System (CHESS) "Leben mit Brustkrebs" evaluiert wurde

Fenster schliessen
2

2 Kommentare

  • 25.11.2018
    E) Die Haupteffekte von Selbstschuldzuweisung und positivem Umdeuten waren signifikant.
  • 25.11.2018
    B) Im Allgemeinen entsprechen die Daten der vorliegenden Studie mehr dem Mediationsmodell als dem Moderationsmodell.
2

Frage 6

Vorhersage des Wohlbefindens von Brustkrebs- Patienten: Welche Aussagen sind richtig?

A) Duch die Verwendung eines Querschnittsdesigns kann die Richtung der Kausalität nicht garantiert werden

B) Im Allgemeinen entsprechen die Daten der vorliegenden Studie mehr dem Moderationsmodell als dem Mediationsmodell

C) Die Korrelationen zwischen sozialer Unterstützung und Selbstschuldzuweisung waren signifikant negativ

D) Das Moderationsmodell wurde mit einer hierarchischen multiplen Regressionsanalyse getestet

E) Die Haupteffekte von Selbstschuldzuweisung und positivem Umdeuten waren nicht signifikant

Fenster schliessen
2

2 Kommentare

  • 25.11.2018
    D) zwischen Selbstschuldzuweisung und sozialer Unterstützung: signifikant aber NEGATIV
  • 25.11.2018
    B) zwischen Selbstschuldzuweisung und emotionalem Wohlbefinden: signifikant aber NEGATIV
2

Frage 7

Ergebnis. Es fanden sich hoch- signifikante und positive Korrelationen ...

A) zwischen sozialer Unterstützung und emotionalem Wohlbefinden

B) zwischen Selbstschuldzuweisung und emotionalem Wohlbefinden

C) zwischen positivem Umdeuten und emotionalem Wohlbefinden

D) zwischen Selbstschuldzuweisung und sozialer Unterstützung

E) zwischen positivem Umdeuten und sozialer Unterstützung

Fenster schliessen

Frage 8

Einschränkungen: Welche Aussagen sind korrekt?

A) Aufgrund des cross- sectional designs kann die Richtung der Pfade im hypothetisierenden Mediator Modell nicht eindeutig festgelegt werden

B) Die Stichprobe bestand aus relativ jungen Frauen, die schon länger mit der Diagnose leben. Von daher kann möglicherweise keine Generalisierung stattfinden auf eine Population mit älteren Frauen mit frischer Diagnose

Eine Generalisierung der Studie ist wichtig, da nur Frauen mit niedrigem Einkommen untersucht wurden

D) Eine Generalisierung der Studie ist schwierig, da das Einzugsgebiet eingeschränkt war auf ländliche und städtische Gebiete des Midwest der USA