Lernkarten

Karten 36 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 08.11.2018 / 21.12.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 36 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Im Sinne des Grundsatzes der Opferbeteiligung haben Opfer das Recht:

an einer Tatrekonstruktion teilzunehmen

Zeugen zu befragen

Beschuldigte festzunehmen

Akteneinsicht zu nehmen.

Fenster schliessen

A kauft über das Internetportal Willhaben von B eine wertvolle Uhr. Wie von B verlangt, überweist er den vollen Kaufpreis und schickt ihm eine Bestätigung, bevor B die Uhr zu Post bringt. Als der Paketbote C zwei Tage später die Uhr zustellen will, wird er durch eine Schuss in die Schulter des Pakets beraubt. Wer ist in diesem SV Opfer im Sinne der StPO? 

Der Paketbote C

Der Absender des Päckchen B

Der Empfänger des Päckchen A

Die Mutter des Paketboten

Fenster schliessen

X wird wegen Erpressung (§ 144StGB) schuldig gesprochen. Er erklärt ohne sich zu vor mit seinem neben ihn sitzenden Verteidiger zu beraten, dass er auf ein Rechtsmittel gegen das Urteil verzichtet. Ist dieser Verzicht rechtswirksam?

Ja weil der Verteidiger anwesend war.

Nein weil nur der Verteidiger auf Rechtsmittel verzichten kann

Nein weil er sich nicht mit seinem Verteidiger beraten hat

Ja weil er immer nur selbst auf Rechtsmittel verzichten kann

Fenster schliessen

Notwendige Verteidigung besteht

immer vor dem OGH

im gesamten Verfahren wegen des Verdachts der Begehung eines Mordes

wenn der Beschuldigte in U-Haft ist

in der Hauptverhandlung wegen der Entführung einer unmündigen Person

Fenster schliessen

Welchen Gericht obliegt die Hauptverhandlung wegen geschlechtlicher Nötigung(§ 202 StGB)?

dem Bezirksgericht

dem Landesgericht als Einzelrichter

dem Schöffengericht

dem Geschworenengericht

Fenster schliessen

Welche Tätigkeiten der Strafverfolgungsbehörden sind Ermittlungen iSd StPO?

eine Google Suche

die Befragung des Opfers

die Einsichtnahme in den Strafregisterauszug des Beschuldigten

die Sicherstellung der Beute

Fenster schliessen

Der Beschuldigte bringt Strafberufung gegen seinen Schuldspruch wegen dauernder Sachentziehung (§ 135 StPO) ein. Welchem Gericht obliegt die Entscheidung darüber?

dem Landesgericht als Einzelrichter

dem Obersten Gerichtshof

dem Landesgericht als Drei-Richter-Senat

dem Oberlandesgericht

Fenster schliessen

G wird als Geschworene geladen. Wie könnte die Anklage lauten? 

Anklage wegen staatsfeindlicher Verbindungen (§ 246 StGB)

Anklage wegen Vergewaltigung mit Todesfolge (§ 201 Abs 2 StGB)

Anklage wegen Todschlags (§ 76 StGB)

Anklage wegen besonders qualvoller Freiheitsentziehung (§ 99 Abs 2 StGB)