Lernkarten

Semiotik

Semiotik Zusammenfassung
 Details
0 Exakte Antworten 8 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was sind Zeichen?

Zeichen:
Die wesentliche Eigenschaft des Zeichens ist seine Stettvertreter-Funktion'
Eìn Zeichen wird dadurch zum Zeichen, dass es für etwas anderes steht.

Fenster schliessen

Nenne Eigenschaften von Zeichen.

Motiviert: Grad der erkennbaren Beziehung zwischen einem Zeichen und seinem Inhalt

Arbitrarität: Ein Zeichen ist nicht notwendig mit einem Inhalt verbunden, Verknüpfung von Zeichen und Inhalt beruht auf Konventionalität.
Bsp. Landesflagge

Konventionalität: Vereinbarung, laut der ein Zeichen auf etwas Bestimmtes hindeutet, stabile Zuordnung, nicht beliebig.

Assoziativität: Hinweis auf die mentale Verknüpfung von Zeichenausdruck und Zeicheninhalt (Störungen zeigen sich beim tip-of-the tongue-Phänomen, Aphasien)

Fenster schliessen

Signifié

Lizenzierung: Keine Angabe

das Bezeichnende

 

=> Zeichen als Stellvertreter

 

Fenster schliessen

Signifiant

Das Bezeichnete:

z.B. Der Frieden

Fenster schliessen

Zeichentyp Ikone

Ähnlichkeitsbeziehung => Brezelzeichen also Brezel (z.B. Bäckerei)

 

Zusammenhang zwischen Zeichen und Bezeichneten ist teilweise motiviert und auf Konventionen beruhend.

Fenster schliessen

Zeichentyp Indexe

Wenn-Dann-Relation.
Bsp. Fährte von einem Tier => Ein Wolf / Rauch => Feuer

Fenster schliessen

Zeichentyp Symbole

Keine Folge- noch eine Ähnlichkeitsverhältnis


Bsp. Buchstabenschrift, Morsealphabet, Wandermarkierung, Verkehrszeichen
gänzlich unmotiviert.

Fenster schliessen

Das bilaterale Zeichenmodel von de Saussure

Lizenzierung: Keine Angabe

Signifiant:

Zeichenform als Lautbild oder Schriftbild

 

Signifié:

Vorstellung/Bedeutung/Idee, die mit der Ausdrucksseite eines sprachlichen Zeichens verknüpft ist.

 

Pfeile bedeuten => Unmotiviert, Arbiträr

gestrichelte Linie => Assoziativität