Cartes-fiches

Cartes-fiches 50 Cartes-fiches
Utilisateurs 4 Utilisateurs
Sprache Deutsch
Niveau École primaire
Crée / Actualisé 31.07.2017 / 15.02.2018
Attribution de licence Non précisé
Lien de web
Intégrer
0 Réponses exactes 50 Réponses textes 0 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Was beinhaltet das Self-Expression-Modell in der Markenpolitik ?

Self Expression Model:

  • Durch den Kauf entsprechender Marken sieht sich der Nachfrager in die Lage versetzt, ein adäquates, individuelles Werte/Selbstkonzept (Selbstbild: Eigen- bzw. Fremdimage) aufzubauen.

Es findet Imagetransfer von der Marke auf den Verwender statt.
Stuktur des Selbsbildes:

  • Selbstinszenierung: Marke trägt dazu bei, eine bestimmte „Konsum-/ Verhaltens- bzw. Imagefassade vor anderen aufrecht zu erhalten: Markenpersönlichkeit spiegelt anderen bestimmtes Selbstbild des Verwenders (Fremdimage vor.
  • Selbstkonsistenz: Marke trägt zur Bestätigung der eigenen Ansichten oder des gewählten Lebensstils bei (kognitive Balance- Konsonanz): Markenpersönlichkeit stärkt Selbstbild (Eigenimage).
  • Kompensation/Selbstergänzung: Marke kompensiert eigene Mangelzustände: Markenpersönlichkeit gleicht Defizite im Selbstbild (Eigenimage) aus

 

Fermer la fenêtre

Charakterisieren Sie das System Selling. Gehen Sie insbesondere auch auf die Gestaltungsspielräume im Bereich der Preispolitik ein

System Selling: Produkt ist ein komplexes System von Anbieterleistungen (z.B. Beratungs-, Lieferungs-, Installations-, Wartungs-, Reparatur-, Garantieleistungen)

  • after-sales-service: Jede Art von Zusatz-, Folge- oder Nebenleistung, deren Leistungseintritt nach dem Kauf erfolg
  • Ziel ist die Schaffung eines added value (value added services)
  • Differenzierungsmöglichkeiten bei homogenen substanziellen Produkten
  • Organisatorische Durchführung der produktbegleitenden Serviceleistungen ist auch über Kooperationspartner möglich (Outsourcing der Leistungserbringung)

 Preispolitische Optionen:  

  • separate Abrechnung - Preistransparenz; self bundling - Verzicht auf Konsumentenrente; reduzierte Leistungsfähigkeit des Produkts
  • Preisbündelung -Stärkeres Abschöpfen der Konsumentenrente möglich - entspricht der Idee der komplexen Problemlösung; geringere Markttransparenz - Mitnahmeeffekte bei Serviceleistungen
  • Kopplungsverkäufe - Mischkalkulation - Gefahr, dass Nachfrager den Erwerb der Serviceleistungen als Zwang (Einschränkung der Entscheidungsfreiheit) sieht.
  • mixed-leader-bundling - analog Kopplungsverkäufe - Veränderung der Gefahr von Trittbrettfahren bei add-on price bundling
  • Preisbaukasten - Versuch, das self-bundling mit der Idee der Preisbündelung zu verbinden